Abteilung Fußball

Abteilungsleitung
Andreas Schwinghammer

Stellv. Abteilungsleitung
Christian Schöberl
Christian Pfeilstetter

Jugendleitung: Gerhard Hartinger

Zwei Dreier für unsere Fußballer

Wieder Maximale Ausbeute für unsere Fußballer !!!

32430376 1575419812506645 170428073286565888 n
SVO : SV Schwindegg e.V. 3:2 (1:2)
Man kann es am Ende als Arbeitssieg gegen einen starken Gegner bezeichnen.Der SVO kam perfekt in die Begegnung. In der vierten Minute senkte sich ein Anzenberger Freistoß von der Mittellinie an Freund und Feind vorbei ins Gästetor zur frühen Führung!
Doch trotz Führung kam man danach nicht richtig ins Spiel.
Schwindegg bissig und kämpferisch. Das wurde in der 20. Minute belohnt als Christian Kleine den Ausgleich erzielte. Sieben Minuten später war es wieder Kleine, der mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel ins lange Eck sogar das Spiel komplett drehte.
Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte aber wieder der perfekte Start für das Heimteam!!
Es war noch keine Minute gespielt, als Torjäger Tommy Achatz den Ball aus 18 Metern mit der Pikke ins obere Eck zum 2:2 schoss.
Der SVO jetzt die bessere Mannschaft, aber nicht immer zwingend im Abschluss.Es dauerte bis zur 79.Minute als der entscheidende Treffer fiel.
Und wieder mal war es Achatz, der den Ball zwar nicht richtig traf, aber dieser rollte aus 8 Metern an allen vorbei zur Heimführung.
Die Gäste versuchten jetzt noch mal alles, um die Niederlage abzuwenden. In der Nachspielzeit fiel sogar noch der vermeintliche Ausgleich, dieser wurde aber zurecht wegen eines voraus gegangenem Foulspiels abgepfiffen.
Somit blieb es beim 3:2 Heimerfolg und dem fünten Sieg in Serie für den DJK-SV Oberndorf!
 
SVO II : SV Schwindegg II 5:0 (0:0)
Und auch im Kellerduell blieben die Punkte in Oberndorf.
In der ersten Hälfte war das Spiel sehr Mittelfeld lastig ohne viele Torchancen. Das negative Highlight war die rote Karte in der 45. Minute für Gästespieler Landenhammer, der sich nach einem Foul an ihm zu einem Schubser hinreisen ließ und dafür zum Duschen geschickt wurde.
In der zweiten Hälfte die SVO Reserve mit mehr Platz und schön heraus gespielten Toren. Den Anfang machte in der 60. Minute Domi Lindlmeier mit einem Abstauber nach abgewehrtem Schwinghammer Schuss. Die Tore zum 2, 3 und 4:0 alle im selbem Muster: Flache Hereingabe, Abschluss, Tor.
Den Schlusspunkt in der 90. Minute setzte Kapitän Brumbauer. Nach schönem Pass durch die Gasse von Schmitt, blieb Brumbauer vor dem Tor eiskalt und erzielte das 5:0.

Zusätzliche Informationen