Abteilung Fußball

Abteilungsleitung
Andreas Schwinghammer

Stellv. Abteilungsleitung
Christian Schöberl
Christian Pfeilstetter

Jugendleitung: Gerhard Hartinger

Im Fußball sind uns gewachsene Strukturen äußert wichtig: Die spielen zusammen, weil sie miteinander können, nicht weil sie dafür bezahlt werden: Wer mit Fußball Geld verdienen will, der spielt nicht in Oberndorf.

Abteilungsleitung mit Stellvertretung und eigener Fußball-Jugendleitung

Sportstätten: Spielplatz, 2 Trainingsplätze mit Flutlicht, Mehrzweckfeld mit Kunstrasen

Mannschaften: 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, AH-Mannschaft, Damenmannschaft

Fußballjugend: Hier sind Ihre Kinder gut aufgehoben, hier lernen sie weit mehr als nur das Fußballspielen!

richard rahm erzielt das 1-0 gegen den sv vogtareuth

Von der A- bis zur G-Jugend sind alle Mannschaften und eine Mädchenmannschaft im Trainings- und Spielbetrieb.

Alle Altersgruppen sind mit einem Trainer und einem zusätzlichen Betreuer besetzt, darunter mehrere ausgebildete Übungsleiter mit C-Schein;

weitere Angebote: Jugendfreizeit/Trainingslager, Fußball-Camp

Unsere Jahreskarte berechtigt zum Eintritt bei allen Heimspielen aller Mannschaften; sie ist auch als Geschenk sehr beliebt.

Mettenheim und Haag weiterhin mit weißer Weste

DJK SV Oberndorf 2 - TuS Bad Aibling 2 1:3. Bereits die dritte Niederlage im vierten Heimspiel musste die Lipp-Truppe gegen eine in der ersten Halbzeit sehr engagiert spielende Gästemannschaft hinnehmen. Philipp Blecic brachte die Zweite der Kurstädter in der 17. Minute in Führung. Nach einer halben Stunde stellte Gästespieler Simon Stadler die Weichen für den Auswärtserfolg seiner Elf. Oberndorf verstärkte nach der Pause den Druck. Als Florian Helldobler in der 52. Minute auf 3:0 erhöhte, war das Spiel aber entschieden. Bad Aibling verteidigte anschließend gegen spielbestimmende Gastgeber geschickt, sodass der Dreier nie ernsthaft in Gefahr geriet, zumal Oberndorf seine Chancen nicht in Treffer ummünzen konnte. Das Ehrentor durch Richard Rahm in der Schlussminute war nicht mehr als Ergebniskosmetik.
 
(Quelle: ovb-online.de)

Keine leichten Aufgaben für die heimischen Kreisligisten

...

TSV Buchbach II - DJK Oberndorf, Samstag 17 Uhr. Die zweite Mannschaft des TSV Buchbach hat am Mittwoch den Bezirksligaabsteiger SV Nußdorf regelrecht abgeschossen. Allerdings konnte Trainer Stefan Bernhardt auch auf zahlreiche Spieler aus der ersten Mannschaft bauen, die vor allem die Defensive stärkten und so Garanten für den Erfolg waren. Doch die Buchbacher haben jetzt "Blut geleckt" und wollen sich ihre gute Ausgangsposition für einen Platz im gesicherten Mittelfeld nicht so leicht wieder streitig machen lassen. Daher erwarten sie heute um 17 Uhr mit breiter Brust die DJK Oberndorf. Der bisherige Tabellenführer hat in den vergangenen beiden Spiel etwas geschwächelt und sowohl gegen Bad Aibling als auch gegen Reichertsheim mit 1:3 verloren. Damit verloren sie die Tabellenführung an Bad Aibling und Trainer Matthias Pongratz muss Seelenmassage betreiben, um seinen Spielern wieder Selbstvertrauen einzuimpfen. Denn zu Hause vor eigenem Publikum, zumal vorher die Erste ebenfalls zu Hause antritt, sind die Buchbacher eine Macht. Sie haben bisher erst ein Heimspiel verloren.

...

(Quelle: ovb-online.de)

Buchbach II mit 2:1-Sieg im Derby

Zwei Heimspiele hatten die Buchbacher in dieser Woche; und zweimal konnten die Buchbacher die Spiele für sich entscheiden. Auch gegen die DJK Oberndorf blieb die Mannschaft von Trainer Stefan Bernhardt in der Erfolgsspur und siegte mit 2:1. "Mit sechs Punkten aus den beiden Spielen gegen Nußdorf und Oberndorf haben wir mehr erreicht, als wir erwartet hatten. So können wir entspannter in die nächsten Begegnungen gehen", sagte der Sportliche Leiter Giuseppe Ancora.
 

Dabei begann das Spiel gegen Oberndorf gleich mit einem Paukenschlag. Nach zwei Minuten fuhren die Gäste aus Oberndorf einen Angriff von der linken Seite über Simon Heimann, die Buchbacher Abwehr war noch nicht im Bilde und Andreas Schwinghammer erzielte das 0:1. Damit war Oberndorf in einer komfortablen Ausgangssituation und konnte seine Stärken ausspielen. Sie standen sicher in der Abwehr und lauerten mit ihren schnellen Angreifern auf Konter. So hatte Thomas Achatz noch die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Die Gastgeber hingegen brauchten etwas, um den Rückstand zu verdauen, drängten aber im Verlauf des Spieles die Oberndorfer immer mehr in die Defensive. Christoph Hösl und Stefan Hillinger hatten in den ersten 45 Minuten die Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterten aber.

Auch in der zweiten Halbzeit hielten die Buchbacher den Druck hoch, ein Treffer lag förmlich in der Luft. Doch es dauerte bis zur 71. Minute, bis Daniel Brandwirth einen Freistoß in den Oberndorfer Strafraum brachte. Dort verlängerte Hillinger den Ball und Thomas Thalmaier erzielte per Kopf das 1:1. Oberndorf versuchte mit weiten Bällen zum Erfolg zu kommen, doch der Siegtreffer gelang den Hausherren in der 84. Minute. Thalmaier setzte sich auf der rechten Seite durch, seinen Schuss fälschte ein Verteidiger an die Torlatte ab und den Abpraller verwertete Hillinger zum 2:1. hsc

(Quelle: ovb-online.de)
 
 
Lesen Sie auch:
 

Schafft Au zu Hause die Wende?

...
Abstiegsangst gegen Aufstiegsambitionen könnte man auch beim Blick auf die Tabelle vermuten, wenn sich der SV Nußdorf und der SV/DJK Oberndorf am Samstag ab 15 Uhr im Inntal gegenüberstehen - immerhin nehmen die Gastgeber den Relegationsplatz nach unten ein, während Oberndorf als Dritter den Blick nach oben richten kann. In Wahrheit liegen die beiden Teams aber viel enger beisammen: Bezirksliga-Absteiger Nußdorf hat eine Mannschaft, die an einem guten Tag in dieser Liga jeden schlagen kann, Oberndorf ist nach einem prächtigen Start ins Trudeln geraten und hat nur einen Zähler aus den letzten vier Begegnungen ergattert.
...
 
(Quelle: ovb-online.de)

Schiedsrichterkurs

Werte Sportskameraden,
die Schiedsrichtergruppe Inn  lädt ein zum Schiedsrichter-Neulingskurs 2011
Beginn: Mittwoch 2. Februar 2011
Nähere Informationen sind aus dem Dateianhang zu ersehen.

Sollten Sie nicht mehr der zuständige Ansprechpartner sein, bitte ich um Weiterleitung an den richtigen Adressanten bzw.
um Rückmeldung an mich.

Mit freundlichen Grüßen
Franz Rudy
SR-Lehrwart Gruppe Inn
 
Sollte jemand Interesse haben, seinen Fußballsachverstand aktiv einzubringen, bitte bei mir melden.
 
Als Schiedsrichter bekommt man eine Aufwandsentschädigung + Fahrtkosten für jedes Spiel.
Ausserdem hat man zu Fußballspielen in Bayern von der C-Klasse bis zur Bundesliga freien Eintritt.
 
Robert Lipp  
 

Oberndorf besiegt Bad Endorf mit 2:0

In einem guten Kreisligaspiel konnte sich der DJK SV Oberndorf mit 2:0 gegen den TSV Bad Endorf durchsetzen und dadurch den dritten Tabellenplatz übernehmen.

In der ersten Halbzeit hatten die spielstarken Bad Endorfer mehr Ballbesitz wurden aber nur einmal durch Guierrie gefährlich, der aber an Rahm scheiterte. Der SVO hatte seine besten Möglichkeit durch Achatz, der aber alleine vor dem Tor noch entscheidend gestört wurde, so dass der Abschluss zu schwach ausfiel. In der 43 Minute köpfte Linner nach einer Ecke knapp über das Tor.

Mehr Chancen konnten sich beide Teams nach dem Wechsel erspielen. Zuerst drückte Oberndorf aufs Tempo und hatte durch Wennrich und Brandl Schussmöglichkeiten, die aber jeweils von der Endorfer Abwehr geblockt werden konnten. Dann zielte Neiser für Bad Endorf knapp daneben. 58 Minuten waren gespielt, als Brandl direkt auf Wennrich durchsteckte. Dieser setzte sich gegen Ganser durch und vollstreckte trocken zur 1:0 Führung.

Die Gäste wollten aber gleich den Ausgleich doch Neiser scheiterte einmal freistehend und einmal per Kopf am sehr guten Torwart Rahm. Dann konnte sich der SVO wieder befreien und war bei seinen Kontern brandgefährlich. Achatz setzte eine Zacherlflanke per Kopf an die Latte. Heimann und noch mal Achatz traffen aussichtsreich das Tor nicht. Bereits 78 Minuten waren vorbei als die Hausherren einen schulmäßigen Konter über Schwinghammer, Achatz und Brandl vortrugen. Letzterer musste bei der Hereingabe seines Sturmpartners nur noch den Fuß 2:0 hinhalten. Endorf verstärkte jetzt noch mal seine Angriffsbemühungen wurde aber nur noch einmal durch Neiser, der aus der Drehung aber weit über das Tor abschloss, gefährlich. Die besseren Möglichkeiten auch in der Schlussphase hatte der SVO doch Haselberger scheiterte an Torwart Eder und Brandl zielte drüber.

So konnte ein verdienter Sieg ohne große Probleme gesichert werden.              

 A-Klasse

Auch die zweite Mannschaft startete erfolgreich in die Frühjahrsrunde. Bei den favorisierten Schnaitseern konnte ein 2:1 Erfolg erzielt werden.

Den Rückstand durch einen Strafsoß konnten Anzenberger und Schwinghammer jeweils mit Fernschüssen von der Auslinie in einen verdienten Sieg umwandeln.

 C-Klasse

Die C-Klassenmannschaft konnte gegen den Tabellenzweiten aus Eggstätt gut mithalten. Letztlich musste man sich aber aufgrund der mangelnden Chancenverwertung mit 0:1 geschlagen geben             

Vorbericht vom SV Amerang

Vorbericht zum Punktspiel gegen den SV Oberndorf:

 

Nach einem spielfreien Wochenende und zwei Auswärtspartien kann der SVA endlich wieder auf heimischen Geläuf auftreten – am Samstag, den 22.10.11 ist um 14:30 Uhr der SV Oberndorf zu Gast an der Frabertshamer Straße.

 

Die Pongratz-Schützlinge rangieren derzeit mit 21 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz, somit zwei Positionen besser als der SVA. Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen kann der SVO mit breiter Brust in Amerang aufspielen. Die erfahrene Kreisliga-Truppe weist einen der besten Angriffe der Kreisliga I auf (26 Tore), jedoch hat es bereits auch schon 22x im eigenen Kasten eingeschlagen. Trainer Matthias Pongratz ist nach seinem erfolgreichen Engagement beim TSV 1860 Rosenheim in der Bayernliga wieder zu seinem Heimatverein zurückgekehrt und übernahm dort erneut den Trainerposten. Auch auf dem Feld ist er weiterhin Woche für Woche aktiv und unterstützt sein Team mit seiner enormen Erfahrung sowie der spielerischen und taktischen Extraklasse.

 

Beim SVA ist der Kader nach wie vor äußerst dünn besetzt, daher stellt sich das Team fast schon von alleine auf. Trainer Thomas „Kapo“ Kasparetti konnte aber im Saisonverlauf eine gefestigte Einheit bilden, die jedem Gegner das Leben schwer machen kann, trotz der ständigen Ausfälle. Ob er selbst oder die angeschlagenen Martin Rechl sowie Rico Altmann am Spiel teilnehmen können, entscheidet sich erst kurzfristig, wobei es bei allen dreien nicht allzu gut aussieht. Zuletzt erkämpfte man sich in Vogtareuth ein 0:0 Unentschieden, jedoch war hier deutlich mehr drin.

 

Aber egal, wen der Kapo auch aufbieten wird bzw. kann, in Heimspielen ist für den SVA vieles möglich, auch ein Dreier gegen die Pongratz-Elf.

 

Die zweite Mannschaft spielt am Sonntag, den 23.10.11 um 16:00 Uhr beim SV Edling II.

 

svamerang.de

1:5-Packung für Großkaro

Oberndorf siegt souverän zu Hause >

 

ovb-online.de

Spannende Runde ist vorprogrammiert

Fünf neue Trainer bei den 15 Vereinen - Goalgetter Pajic wechselt liga-intern - Gleich Top-Spiel in Au >

 

ovb-online.de

Die Fußballkreisliga startet

Buchbach II hat sich einiges für die neue Saison vorgenommen >

 

ovb-online.de

Zusätzliche Informationen