Abteilung Fußball

Abteilungsleitung
Andreas Schwinghammer

Stellv. Abteilungsleitung
Christian Schöberl
Christian Pfeilstetter

Jugendleitung: Gerhard Hartinger

Im Fußball sind uns gewachsene Strukturen äußert wichtig: Die spielen zusammen, weil sie miteinander können, nicht weil sie dafür bezahlt werden: Wer mit Fußball Geld verdienen will, der spielt nicht in Oberndorf.

Abteilungsleitung mit Stellvertretung und eigener Fußball-Jugendleitung

Sportstätten: Spielplatz, 2 Trainingsplätze mit Flutlicht, Mehrzweckfeld mit Kunstrasen

Mannschaften: 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, AH-Mannschaft, Damenmannschaft

Fußballjugend: Hier sind Ihre Kinder gut aufgehoben, hier lernen sie weit mehr als nur das Fußballspielen!

richard rahm erzielt das 1-0 gegen den sv vogtareuth

Von der A- bis zur G-Jugend sind alle Mannschaften und eine Mädchenmannschaft im Trainings- und Spielbetrieb.

Alle Altersgruppen sind mit einem Trainer und einem zusätzlichen Betreuer besetzt, darunter mehrere ausgebildete Übungsleiter mit C-Schein;

weitere Angebote: Jugendfreizeit/Trainingslager, Fußball-Camp

Unsere Jahreskarte berechtigt zum Eintritt bei allen Heimspielen aller Mannschaften; sie ist auch als Geschenk sehr beliebt.

Presse | Oberndorf feierte 4:2 Heimsieg

Gäste aus Frasdorf spielten hart >

 

ovb-online.de

Presse | Bad Endorf schockt den Top-Favoriten

Grizelj-Truppe gewinnt Spitzenspiel mit 4:0 und rückt näher - Amerang meldet sich mit Sieg zurück >

 

ovb-online.de

Oberndorf spielt in Großkaro

Am Samstag um 15:30 Uhr spielt der DJK-SV Oberndorf beim TUS-Großkarolinenfeld.

Obwohl man sich im Vorfeld beim TUS einen vorderen Platz zugetraut hat, steht man im Moment mit 6 Punkten nur auf dem vorletzten Platz. Dementsprechend wird es am Samstag sicher auch zur Sache gehen, denn die Hausherren werden mit allen Mitteln versuchen, sich in der Tabelle zu verbessern.

Oberndorf möchte natürlich seinerseits den Abstand halten, wenn nicht sogar versuchen, sich weiter von den Abstiegsrängen abzusetzen.

Gegen Großkaro hat sich der SVO immer schwer getan und oftmals, trotz Überlegenheit, am Ende keinen oder nur einen Punkt erreichen können. Dieses Mal wäre man mit dem einen Punkt schon zufrieden, denn es läuft noch nicht wie gewünscht im Oberndorfer Spiel. Dies liegt natürlich auch an den, bedingt durch Verletzungen, häufigen Umstellungen, die das Trainerteam Pongratz/Bauer Woche für Woche vornehmen müssen.

Vor dem letzten Spiel hat es Kapitän Haslberger erwischt, der mit einem Bänderriss etwa 4 Wochen ausfällt. Alex Brenner hat zumindest das Lauftraining wieder begonnen. Ob Patrick Haunolder und Richard Rahm, nach ihren verletzungsbedingtem Ausscheiden gegen Frasdorf, am Samstag wieder mitwirken können, entscheidet sich erst kurzfristig. Sicher fehlen werden Gerhard Steinweber und Wolfgang Strähuber.                                                

Presse | Punkten und dranbleiben

Aschau erwartet Forsting - Grünthal muss nach Bernau - Buchbach II zu Hause gegen Laufen >

 

ovb-online.de

Presse | Ein Spieltag für den TuS Raubling

Der Spitzenreiter gewinnt, die Verfolger aus Bad Endorf, Vogtareuth und Grünthal bleiben ohne Sieg >

 

ovb-online.de

Presse | Aschau setzt auf einen Auswärtssieg im Derby

Fußball-Kreisliga: Töging will weiter an Freilassing dran bleiben - Buchbach II in Anger gefordert >

 

ovb-online.de

Presse | Zwei-Tore-Vorsprung reicht nicht

Oberndorf besiegt Aschau mit 4:3 >

 

ovb-online.de

Oberndorf siegt mit Mühe

2:1 hieß es am Ende in einer umkämpften Kreisligapartie zwischen dem DJK-SV Oberndorf und dem TSV Rimsting. Das Ergebnis stand bereits nach der ersten Hälfte fest, in der die Heimmannschaft mehr Chancen besaß und nicht unverdient führte.

Zacherl hatte die erste Möglichkeit, scheiterte aber am starken Stößl im Rimstinger Tor. Kurz darauf zielte Hustenberg für Rimsting über das Tor. Besser machte es Bartl, als er nach 8 Minuten einen Freistoß aus 20 Metern leicht abgefälscht und deshalb unhaltbar, zum 0:1 verwandelte. Darauf spielte Oberndorf auf ein Tor und hatte einige gefährliche Standards. Haunolder zielte nach einer Ecke aus 6 Metern noch über das Gehäuse. 20 Minuten waren gespielt, als Blabsreiter eine weitere Ecke zum Ausgleich einköpfte. Vor der Pause noch zwei dicke Dinger, erst scheiterte Zacherl an Stößl, dann war Haunolder alleine vor dem Tor, zielte aber vorbei. Bereits in der Nachspielzeit startete Wennrich ein Solo, Stößl war wieder zur Stelle, den Abpraller verwandelte Brandl dann ohne Mühe zur 2:1 Halbzeitführung. 

Nach dem Wechsel gleich die Riesenchance für Zott, der allerdings einen Kopfball nicht richtig setzen konnte, da er von einem Abwehrspieler grenzwertig behindert wurde. Dann kamen die Gäste stärker auf und Fritz wurde zweimal nur mit Mühe abgeblockt, einmal scheiterte er per Kopfball. Ebenso erging es auf der Gegenseite Brandl, als er bei einem platzierten Kopfball wiederum in Stößl seinen Meister fand. Dann setzte Hustenberger für Rimsting eine Direktabnahme knapp neben das Tor. Bereits 87 Minuten waren gespielt als Zacherl und Steinweber bei einer Doppelchance die Entscheidung verpassten, da ihre Versuche im letzten Moment abgeblockt werden konnten. So blieb es bei einem 2:1 Heimerfolg, womit sich der SVO erst einmal von den Abstiegsrängen absetzen konnte.                     

Presse | Aschau braucht einen Heimsieg gegen Bernau

Fußball-Kreisliga: Buchbach II empfängt Perach zum Derby -Töging in Schönau gefordert >

 

ovb-online.de

Zusätzliche Informationen