Abteilung Stockschießen

Abteilungsleitung bestätigt

Abteilungsversammlung der Stockschützen
Zur Jahresversammlung der Stockschützen konnte Abteilungsleiter Anton Kellner 35 Teilnehmer begrüßen.
Bei der Wahl, die durch Josef Brandl geleitet wurde, gab es keine Veränderung der Vorstandschaft.
Abteilungsversammlung stock 2017 hp
Stellvertreter ist weiterhin Friedrich Deuschl, Abteilungsleiter Anton Kellner, Damenwartin Helga Rappolder, Sportwart Josef Zeiler (nicht im Bild) und Hüttenwart Josef Rappold.
Leider musste Kellner von zwei Abstiegen der 1. Mannschaft in die Kreisoberliga sowohl im Winter wie auch im Sommer berichten. Highlight war der Sieg der Breitensportmannschaft beim DJK Winterturnier in Inzell, die dort Diözesanmeister wurde. Die Aktiven erreichten einen hervorragenden 2. Platz. Beim Sommerturnier in Traunstein gelangen ein 2. und ein 3. Platz.
Vereinsmeisterin wurde bei den Damen Helga Rappolder vor Petra Dengler und Brigitte Bachmaier. Der Titel bei den Herren ging an Georg Gruber, zweiter wurde Manfred Schambeck, den dritten Platz belegte Anton Kellner. Jugendmeister wurde Vitus Lipp vor Tobias Setz und Christian Hartinger. Des weiteren fanden vier Freundschaftsturniere, die Mannschaftsmeisterschaft und zwei interne Mixed-Turniere statt. Das Brotzeitschießen gegen Hacklthal ging heuer leider verloren.
Eine große Aufwertung der Stockhütte ist die Installierung einer Glasschiebewand, die von allen Mitgliedern als tolle Neuanschaffung angesehen wird. Außerdem wurden vier neue Vereinsstöcke erworben.
Friedrich Deuschl berichtete für den verhinderten Sportwart Josef Zeiler von 28  Herren-, 8 Damen- und 7 Mixed-Turnieren an den teilgenommen wurde. Die meisten Einsätze bei den Damen hatte Petra Dengler die 11 mal mitwirkte, bei den Herren war Franz Mittermaier mit 16 Teilnahmen der Spitzenreiter.
Für die Kreisoberligameisterschaft wurde eine Mannschaft gemeldet und beim DJK Winterturnier in Waldkraiburg soll ebenfalls wieder teilgenommen werden.
Kellner bedankte sich für die gemeinsam geleistete Arbeit übers ganze Jahr bei allen Helfer/innen und für die zahlreichen Teilnahmen an den Turnieren.
Anton Kellner

Zusätzliche Informationen