Abteilung Stockschießen

Abteilungsversammlung Stockschießen 2018

Planungen für das 50jährige Gründungsjubiläum bereits aufgenommen
 
Abteilungsleiter Anton Kellner konnte im voll besetzten Oberndorfer Stockschützenheim rund 50 aktive Schützen und den Ehrenpräsidenten Alfred Pongratz sen. sowie die Ehrenmitglieder Josef Rappold und Josef Lipp begrüßen. In seinem Jahresbericht blickte er auf zahlreiche sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen zurück. Sowohl auf Eis als auch auf Asphalt konnte die Klasse gehalten werden, so dass die Moarschaft auch im neuen Jahr wieder in der Kreisoberliga antreten wird.
Die sportlichen Höhepunkte waren sicherlich der Sieg beim DJK-Diözesanturnier Breitensport und der überraschende erste Platz beim hochkarätig besetzten Raiffeisenpokal in Dorfen auf Eis. Auch die gute Trainingsbeteiligung und die vielen nicht aktiven Besucher auf der Stockschützenanlage freuten den Abteilungsleiter. Das gut gelungene Weiherfest, bei dem alle Stockschützen freiwillig mitgeholfen haben, war in geselliger Hinsicht eine Bereicherung und zeigt vom guten Zusammenhalt innerhalb der Abteilung und des Vereins, so Kellner. Für diesen Winter sind wieder verschiedene Eisturniere geplant, u. a das DJK-Diözesanturnier. Das Training hierzu findet seit Oktober jeden Montag in der Eishalle in Dorfen statt. Anlässlich des 50jährigen Gründungsjubiläums im Jahr 2020 habe man sich bereits für die Ausrichtung des Haager Grafschaftspokals und des DJK-Sommerturniers beworben. Turnierwart Josef Zeiler berichtete von insgesamt 48 Turnierteilnahmen im abgelaufenen Vereinsjahr. Dabei wurden vier Turniere in Oberndorf ausgetragen und vier interne Vereinsturniere veranstaltet. Die meisten Einsätze bei den Turnieren hatte bei den Damen Petra Dengler und bei den Herren Josef Zeiler. Beide wurden für ihr Engagement mit einem kleinen Präsent ausgezeichnet. Bei den Einzelmeisterschaften konnte Petra Dengler bei den Damen den Sieg für sich verbuchen, bei den Herren gewann Seriensieger Georg Gruber. Die Vereinsvorsitzende Evi Brandl lobte in ihrem Grußwort den Zusammenhalt der Stockschützen und machte deutlich, dass das sportliche und gesellige Zusammenspiel für ein intaktes Vereinsleben unerlässlich ist. Das Vereinsjahr und die harmonische Versammlung wurden abschließend mit dem traditionellen Hüttenfest gefeiert.
 
 

Zusätzliche Informationen