Abteilung Stockschießen

stockschießen2

Abteilungsleitung: Anton Kellner

stellv. Abteilungsleitung: Fritz Deuschl

 

Sportwart: Josef Zeiler

Damenwartin: Helga Rappolder

Trainingszeiten:

  • auf Asphalt in Oberndorf (März bis Oktober)
    Dienstag und Freitag 19:00 bis 22:00 Uhr
  • auf Eis in Dorfen (Oktober bis März)
    Montag 19:30 bis 22:00 Uhr

Turniere:

  • Freundschaftsturnier mit den umliegenden Vereinen für Herren-, Damen- und Mixed-Mannschaften
  • Einzelmeisterschaften
  • Turnier der Vereine und Abteilungen
  • Internes Mixed-Turnier

Oberndorf zweifacher DJK-Meister

Doppelsieg für Oberndorf

Bei den Oberndorfer Stockschützen scheint die Erfolgsserie nicht abzureißen. Nach bereits drei Aufstiegen in diesem Jahr bleiben unsere Stockschützen weiter auf Erfolgskurs. Zum ersten Mal in unserer Stockschützengeschichte konnte die DJK-Meisterschaft im Stockschießen gewonnen werden und das gleich im Doppelpack.

breitensport2011

Am Samstagvormittag trat unsere Breitensportmannschaft mit Günter Lanzl, Siegfried Weber, Josef Zeiler und Josef Rappold beim diesjährigen Gastgeber DJK Fasangarten in der Unterhachinger Stockschützenhalle zur DJK-Meisterschaft an. Am Ende setzten sie sich gegen die Mitkonkurrenten durch und belegten mit nur einer Niederlage den ersten Platz von acht Mannschaften und wurden damit DJK-Meister 2011.

Am Nachmittag mussten unsere Aktiven ihr Können unter Beweis stellen. Dem Beispiel der Breitensportler folgend übernahmen sie auch gleich die Initiative und standen bereits zwei Spiele vor Schluss als DJK-Meister fest. Mit 15:5 Punkten sicherten sie sich den ersten Platz und damit ebenfalls die Diözesanmeisterschaft.

aktive2011

Bei unseren Aktiven Stockschützen trugen Franz Mittermaier, Georg Gruber, Josef Heimann und Manfred Schambeck zum Erfolg bei (links Sportwart Jürgen Gartner aus Griesstätt, Abteilungsleiter Ludwig Lechner von Fasangarten).

Der dominanteste DJK-Verein an diesem Tag war zweifellos die DJK-SV Oberndorf, der gleich zwei Wanderpokale vom DJK Sportverband München und Freising mit nach Hause nehmen durften. Die Oberndorfer Stockschützen, die für ihre kreativen Feiern bekannt sind, werden sicherlich eine geeignete Gelegenheit finden, diesen einmaligen Erfolg gebührend zu würdigen.

Franz Mittermaier

Sensationelles Jahr der Stockschützen

Oberndorfer Stockschützen mit erfolgreichstem Jahr

Auf das erfolgreichste Jahr jemals konnte Abteilungsleiter Anton Kellner bei der Abteilungsversammlung zurück blicken: gleich vier Mal konnte ein Aufstieg gefeiert werden und ein Doppelerfolg beim DJK-Turnier kam noch hinzu.

Im Detail: Die erste Moarschaft konnte im Winter in die Bezirksoberliga und im Sommer in die Landesliga aufsteigen, die zweite Moarschaft im Winter in die Kreisliga und im Sommer ebenfalls.

Bei den DJK-Diözesanmeisterschaften auf Asphalt konnten sowohl die Aktiven als auch die Breitensportler die Meisterschaft erringen. Bei den DJK-Bundeswinterspielen in Passau konnte Franz Mittermaier beim Einzelschießen einen beachtlichen 5. Platz erreichen.

Turnierwart Heinz Oberpichler berichtete von insgesamt 50 Turnierteilnahmen. Seit Bestehen der Abteilung hat Georg Gruber insgesamt an 465, Franz Mittermaier an 314 und Josef Heimann an 238 Turnieren teilgenommen.

Die Herren-Einzelmeisterschaften gewann Siegi Weber mit 286 Punkten vor Anton Kellner und Josef Heimann, bei den Damen gewann Petra Dengler mit 182 Punkten vor Irmi Setz und Helga Rapolder.

In 2012 werden die Oberndorfer Stockschützen neben den alljährlichen Turnieren die DJK-Meisterschaften und das Grafschaftsturnier ausrichten.

Die mit fast der Hälfte der Mitglieder bestens besuchte Versammlung wählte sowohl Anton Kellner (rechts) als Abteilungsleiter als auch Fritz Deuschl als Stellvertreter einstimmig wieder, kein Wunder bei diesen Erfolgen.

team2011 

Die erfolgreiche Abteilungsführung: Turnierwart Heinz Oberpichler, Hüttenwart Josef Rappold, Fritz Deuschl, Damenwartin Helga Rappolder, Anton Kellner. 

DJK-Diözesanmeisterschaften in Oberndorf

Am 17. Juli durften die Stockschützen des DJK SV Oberndorf anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Abteilung  die Diözesanmeisterschaften auf Asphalt ausrichten.

Am Vormittag war das Turnier für die Breitensportler angesetzt. Sieben Mannschaften hatten sich für das Turnier angemeldet. Das Oberndorfer Quartett begann mit vier Siegen in Folge, verlor aber leider die nächsten zwei Spiele. Am Ende standen sie mit zwei anderen Teams zwar ganz vorne, hatten aber die schlechtere Stocknote. Sieger wurde die Mannschaft des DJK TSV Nußdorf I vor der DJK Kammer und dem DJK SV Oberndorf. Die weiteren Plätze belegten die Teams aus Darching, Nußdorf II, Taufkirchen und Ramsau. 

Am Nachmittag begann dann das Turnier für die aktiven Schützen. Oberndorf stellte hier zwei Mannschaften auf, damit man ebenfalls ein Siebener-Turnier ausrichten konnte. Leider lief es bei beiden Heimmannschaften nicht rund und so belegten sie am Ende nur die Plätze vier und sieben. Klarer Sieger des Turniers wurde der DJK Niedertaufkirchen vor dem DJK SV Edling und der DJK SG Ramsau. Die restlichen Plätze nahmen die Teams aus Traunstein und Fasangarten ein.

Vom DV Fachwart Gerhard Poller, der das Amt des Schiedsrichters übernahm, gab es zur Siegerehrung neben seinen Grußworten auch großes Lob für den ausrichtenden Verein.

Stockschützen DJK-Vizemeister

Breitensportler erringen Vizemeisterschaft

Nachdem die Diözesanmeisterschaft im Eisschießen 2011 wegen der DJK-Bundeswinterspiele in der Diözese Passau entfiel, wurde 2012 diese DJK-Meisterschaft vom DJK-SV Oberndorf anlässlich ihrer 50jährigen Vereinsgründung in Dorfen ausgetragen.

DJK-Sportwart Jürgen Gartner vom DJK-Sportverband München und Freising eröffnete mit seinem Grußwort das Turnier. Bei dieser Meisterschaft wird sowohl der Meister bei den Hobbyschützen als auch bei den Aktiven ermittelt.

Bei den Aktiven traten zehn DJK-Vereinsmannschaften zum Wettkampf an, bei dem sich die erste Stockschützenmannschaft von DJK SV Niedertaufkirchen souverän und ohne Punktverlust den Meistertitel holte. Bei den Breitensportlern, bei denen elf Mannschaften an den Start gingen, konnte sich keine Mannschaft klar durchsetzen. Letztendlich musste die Stocknote über den ersten Platz entscheiden, da vier Mannschaften am Ende des Turniers Punktgleich waren. Die Mannschaft vom DJK SV Griesstätt wurde bedingt durch ihre bessere Stocknote Diözesanmeister 2012 auf Eis. Erfreulicherweise nahm heuer auch eine Damenmannschaft beim Breitensportturnier teil. Die Damen vom DJK SV Edling spielten bis zum Schluss um die DJK-Meisterschaft mit. Hätten sie ihr letztes Spiel noch gewonnen, wären auch sie verdienter Diözesanmeister 2012 geworden.

Anbei die Platzierungen der beiden Gruppen:

 

Aktive

Punkte

Stocknote

 

 

Breitensport

Punkte

Stocknote

1

DJK SV Niedertaufkirchen I

18:00

1,957

 

1

DJK SV Griesstätt

14:6

1,706

2

DJK SG Ramsau

14:4

2,075

 

2

DJK-SV Oberndorf

14:6

1,640

3

DJK SV Edling

14:4

1,545

 

3

DJK Kammer I

14:6

1,377

4

DJK SV Niedertaufkirchen II

9:9

1,257

 

4

DJK Nußdorf II

14:6

1,200

5

DJK Traunstein

8:10

0,700

 

5

DJK SV Edling

13:7

1,445

6

DJK SV Griesstätt

7:11

0,979

 

6

DJK Traunstein

11:9

0,909

7

DJK-SV Oberndorf I

6:12

0,942

 

7

DJK SV Niedertaufkirchen

9:11

1,020

8

DJK Kammer

6:12

0,858

 

8

DJK SG Ramsau

9:11

0,810

9

DJK-SV Oberndorf II

6:12

0,516

 

9

DJK Kammer II

6:14

0,617

10

DJK Fasangarten

2:16

0,389

 

10

SV-DJK Taufkirchen

4:16

0,605

 

 

 

 

 

11

DJK Nußdorf I

2:18

0,472

Bei der Siegerehrung, die der Abteilungsleiter vom DJK-SV Oberndorf Anton Kellner vornahm, gratulierten der DJK-Fachwart Stockschießen Gerhard Poller und die Vizepräsidentin des DJK-Sportverbandes Ulrike Hahn allen Turnierteilnehmer/innen.

Die Diözesanmeisterschaft der Stockschützen im Sommer 2012 findet beim DJK Darching statt.

stock-breitensport2012

DJK-Breitensport-Vizemeister 2012 auf Eis von links: Wolfgang Eberharter, Siegfried Weber, Günter Lanzl und Jakob Kellner

 

Aufstiegsrunde Kreisliga:

Unsere zweite Mannschaft trat am 19. Februar zum Klassenwettkampf in der Kreisliga im Eisstadion von Waldkraiburg an. Der Aufstieg zur Kreisoberliga wurde nur in einem Durchgang ausgetragen. Leider hatten unsere Stockschützen an diesem Tag nicht ihre Bestform und erreichten mit nur zwei Siegen den siebten Platz von acht Mannschaften.

Schlusstabelle der Kreisliga:         Punkte           Stocknote

1.SV Gendorf-Burgkirchen               12 : 2               1,770

2. ESC Mössling                                12 : 2               1,505

3. TSV Buchbach III                          10 : 4               2,000

4. ESV Wang III                                  6 : 8               1,119

5. EC Altötting II                                   6 : 8               0,929

6. FC Grünthal                                     6 : 8               0,566

7. DJK SV Oberndorf II                       4 : 10             0,917

8. TUS Alztal Garching III                    0 : 14             0,265

Franz Mittermaier

Stockschützen ermitteln Einzelmeister

Einzelmeisterschaft im Stockschießen

Von den 8 Teilnehmerinnen konnte Petra Dengler mit 160 Punkten die Meisterschaft in der Damengruppe für sich entscheiden. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Olga Heimann mit 146 Punkten und Helga Rappolder und 122 Punkten. 
R-stockmeisterd2012 

Bei den Herren konnte sich der frischgebackene „60“er Franz Mittermaier nach achtzehn Jahren Wartezeit zum 2. Mal die Meisterschaft holen. Er erreicht mit 262 Zählern die höchste Punktzahl aller 15 Teilnehmer. Den zweiten Platz sicherte sich Josef Zeiler knapp dahinter mit 257 Zählern gefolgt von Josef Heimann, der mit 252 Punkten den dritten Platz belegt.
R-stockmeisterh2012
Für eine freudige Überraschung sorgte der neue Einzelmeister „Franz“, dann bei der Siegerehrung. Anlässlich seines vorangegangen 60. Geburtstages, lud er uns zu Freibier und einer deftigen Brotzeit ein, und so fand der Abend einen gebührenden Abschluss.

Zusätzliche Informationen