DJK-SV Oberndorf – Der Erlebnis-Sport-fair-ein

sportheim

Ich darf Sie recht herzlich hier auf unserer Homepage des DJK-SV Oberndorf begrüßen und Ihnen mit ein paar wenigen Worten den Verein kurz vorstellen:
Der Erlebnis-Sport-fair-ein - ein Slogan, der bei uns im SVO ganz groß geschrieben wird. In unserem Sportverein ist das Erleben wichtig. Der SVO bietet gesellschaftliche und sportliche Erlebnisse, immer unter dem Grundsatz „Erlebnis vor Ergebnis“.
Im DJK-SVO gilt nicht „immer schneller“, „immer höher“, „immer weiter“ oder „nur der Sieg zählt“, nein, der DJK-SVO ist ein Verein voller wertvoller Werte, die er lebt und vertritt. Es ist ein Verein, in dem vor allem das Miteinander zählt. „In unserem Verein sind alle willkommen, die sich für Sport und Gemeinschaft begeistern – abteilungs- und generationsübergreifend, an kein Leistungsniveau gebunden.“ (Satz aus unserem Leitbild).
Wir sind ein Verein, in dem jeder seinen Platz finden kann, wir sind ein Verein, der verantwortungsvoll und mit ganz viel Herz seine Mitglieder und Mitmenschen bewegt.
Die Förderung der Jugend ist uns im DJK-Sportverein Oberndorf sehr wichtig. Kinder und Jugendliche sind die Zukunft und haben in unserem Verein die Möglichkeiten viel zu erleben, Teamgeist zu entwickeln, Verantwortung zu tragen, Freunde zu finden, Ressourcen auszubauen und vor allem Spaß zu haben.
Unser eigens erstelltes Leitbild leben wir tagtäglich: So sind wir und so wollen wir auch in Zukunft sein.
Haben Sie Interesse mehr über unseren Sportverein zu erfahren? – Dann lade ich Sie hiermit ein, noch viel über uns auf unserer Homepage zu erfahren. Weitere Informationen über uns finden Sie in unserem originellen, individuellen und niveauvollen Vereinsmagazin KIEBITZ und in der regionalen und überregionalen Presse.
Sie sind herzlich bei uns willkommen! Klicken Sie sich gerne durch unsere Homepage oder besuchen Sie auch jederzeit unsere Vereinsveranstaltungen!

Eva Brandl, Vorsitzende

Träume treiben uns zu Höchstleistungen

Unter dem Motto „Sport zwischen Traum und Lebenserfahrung“ zogen wir zusammen mit gut 150 Sportlern aus den DJK Diözesanverbänden Augsburg und München-Freising vom Herrschinger Bahnhof nach Andechs, wo um 11 Uhr ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert wurde. Als Ehrengast sprach der Weltcup-Rennläufer auf Inlinern Patrick Stimpfle von der DJK Wertachtal. Bei seinem Satz „Träume treiben uns zu Höchstleistungen“ fühlten wir uns an unsere Jahreshauptversammlung unter dem Motto „Träume wagen“ erinnert. Nur wenn man Träume hat oder sich große Ziele setzt, nur dann können wir das scheinbar Unmögliche möglich machen und das vermeintlich Unerreichbare erreichen. Diesen Leitgedanken sollten wir uns alle auch für unsere jüngsten Vereinsziele behalten.
Der SVO stellte mit seiner heterogenen Abordnung rund 10 Prozent der Teilnehmer. Und genauso heterogen wie unsere Truppe war, so unterschiedlich waren auch die einzelnen Motivationslagen den Heiligen Berg zu erklimmen. Die einen wollten sich mit der Wallfahrt spirituell auf Ostern vorbereiten. Die anderen fühlten sich von einem schönen gemeinsamen Ausflug mit einer leichten Wanderung angezogen. Und bei einem kleineren Teil war wohl die köstliche Belohnung oben auf dem Berg der Motivationstreiber. Schön, dass wir mit der DJK und unserem Verein so viele unterschiedliche Interessen bedienen können.

2Steps fahrt nach Augsburg muss leider ausfallen

Die Fahrt unserer Mädels nach Augsburg findet leider nicht statt.

Aufgrund einiger kurzfristigen und ungeplanten Ausfälle ist ein Auftritt leider nicht möglich!!

Sobald es was neues von den 2Steps gibt werdet ihr es erfahren !!

 

 

 

2Steps fahren nach Augsburg!! Komm mit !!!

Wir 2Steps haben am 14.04 in Augsburg einen Auftritt am STAC Festival. Dies ist ein Festival mit verschiedenen Tanzakts unter Publikumsbewertung und wir würden uns freuen, wenn uns ein paar begleiten würden. Abfahrt wäre um ca 15 Uhr. Wir bitten um baldige Rückmeldung um Karten zu besorgen und evtl je nach Interesse einen Bus zu organisieren.

Bei Fragen und Interesse gerne bei uns melden!

Telefon/Whatts App : 0176 62041216

SVO - Jahreshauptversammlung 2019

Am Freitag den 22.03.2019 lud die Vorstandschaft des DJK SV-Oberndorf zur Jahreshauptversammlung. Die rund 80 Besucher hörten Jahresberichte aus den unterschiedlichen Spaten und bekam einen Einblick in die kurzfristigen Investitionspläne des Vereines. Das neue, junge Vorstandsteam hat sich im vergangenen Jahr gut an den neuen Positionen eingearbeitet und geht überlegt in die nächste Phase – „Träume wagen“.
Ab 19 Uhr strömten die Vereinsmitglieder in vorbereiteten Hallen und bedienten sich am Nudelbuffet, als bald darauf das Vorstandstrio den offiziellen Teil der Versammlung einleitete.
Die erste Vorsitzende Evi Brandl stellte in einem kurzen Wortwechsel mit dem zweiten Vorsitzenden Josef Lipp und dem dritten Vorsitzenden Thomas Eberharter das Motto „Träume wagen“ vor und übergab das Wort an die anwesenden Bürgermeister aus Haag und Kirchdorf und an die DJK-Verbands Vizepräsidentin Rosmarie Heimann.
Im Anschluss an die Grußworte folgte die Berichterstattung aus den Sparten des Vereines.
Andreas Schwinghammer stellte die Entwicklungen der Fußballabteilung vor allem im Jugendbereich als sehr gut dar. Alle Altersklassen werden bespielt und zum ersten Mal seit er sich erinnern kann, ließen sich ausreichend ehrenamtliche Jugendtrainer finden. Die Herrenmannschaft steht zur Saisonhälfte in Bringschuld, alle sind jedoch guter Dinge, dass noch viele Punkte auf uns warten.
Die Stockschützen hatten ebenfalls ein bewegtes Jahr und konnten neben vielen Turnierteilnahmen und sehr guten Platzierungen, auch auf interne Turniere verweisen. Anton Kellner bedankte sich bei allen anderen Abteilungen für die gute Unterstützung und lud jeden interessierten zum nächsten Training ein.
Aufstieg für die Tennis Herren – so lautete der Aufhänger von Martin Eder-März. Neben diesem Erfolg, konnte der Abteilungsleiter auch stolz von einem Ausbau des Jugendtennisbereiches und vieler interner Turniere berichten.
Martin Ostermaier stellte im Anschluss die Aktivitäten der größten Sparte des SVO sehr umfassend vor und konnte auf einige Lauferfolge zurückblicken. Mit der Showtanzgruppe 2Steps wurde die Abteilung noch größer und umfasst nun 22 Untersparten. 34 Übungsleiter bewegen wöchentlich ca. 330 Vereinsmitglieder und schaffen Raum für Gemeinschaft.
Die Jugendabteilung und ihre Unternehmungen wurden von Lukas Kölsch mit dem Schlussgedanken an wahre Inklusion vorgestellt.
Stefan Deuschl stellte die unterschiedlichen Bereiche und Medien der Öffentlichkeitsarbeit vor und betonte, dass auch im online Bereich mehr und mehr Aufmerksamkeit erregt werde. Neben dem aktuellen Mitgliederbestand, wurden noch unterschiedliche Alters- und Abteilungsstatistiken vorgestellt.
Hier folgte der Bericht des ersten Vorstandes Eva Brandl. Die Vorsitzende blickte zurück auf das vergangene Jahr und erinnerte sich noch gut, als sie nach der Wahl am Tag darauf plötzlich vor vielen neuen Herausforderungen stand. Heute ist sie stolz, wie gefestigt die neue Vorstandschaft gemeinsam für den Verein Lösungen entwickelt und dabei mit sehr viel Weitblick Entscheidungen trifft. Sie stellte die Ziele jedes Abteilungsleiters und die gemeinsam in einem Workshop entwickelte Vision für die Entwicklung des Sportgeländes vor und betonte, dass etwas Gutes auch gerne etwas länger dauern darf.
Der Kassenwart Johanna Schambeck präsentierte die Bilanz und die GuV des Vereines. Mit einem leichten Verlust aus dem Vorjahr, welcher auf die Verlängerung der Gerätehütte zum Spielfeldrand und das Weiseln des Sportheims, zurückzuführen ist. Nach dem Beschluss der Rücklagen und einer kurzen Pause, stellte Martin Hoffmann, als Kassenprüfer fest, dass die Kassenbücher ordnungsgemäß geführt wurden und entlastete die Vorstandschaft.
Pongratz Hannah erhielt den SVO-Jugendpreis 2018 für ihre beständige und selbstverständliche Hilfe in allen möglichen Belangen des SVO, trotz ihres jungen Alters. Eva Brandl und Tom Eberharter überreichten ihr die Urkunde und ein kleines Präsent.
Die Planungen für das Jahr 2019 sehen vor, die südliche Terrassenerweiterung zur Anbindung der Tennisplätze sobald wie möglich anzufangen. „Für eine mögliche Sportheimerweiterung bestehen derzeit konkrete Pläne, diese werden jetzt auf eine sichere Finanzierbarkeit geprüft und anschließend müssen Entscheidungen getroffen werden … lasst uns gemeinsam Träume wagen“, endete die erste Vorsitzende. Die Vereinsmitglieder applaudierten der Vorstandschaft und ließen den Abend gemeinsam ausklingen.

Kiebitz 213 März 2019

Kiebitz 213
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Kiebitz_213 _HP.pdf)Kiebitz_213 _HP.pdf[ ]7478 KB

2Steps Probetraining

Unsere Mädels veranstalten ein Probetraining !!

Sie würden sich freuen wenn genau DU vorbei schaust, um vielleicht in
Zukunft Teil der Gruppe zu sein :)!!

2steps werbung

Fastensuppe zu Gunsten der Zeltschule

Firmlinge unterstützen mit ihrem Projekt Flüchtlingskinder
Der Erlös der diesjährigen Fastensuppe von mehr als 1.700 EUR wird zu Gunsten der Zeltschule e.V. gespendet. Der Vorschlag für die Verwendung des Spendenerlöses kam von Firmling und Ministrantin Tina Pongratz, die darüber hinaus auch ihre Firmungsgruppe für ein Projekt im Rahmen der Vorbereitung auf die Firmung, begeistern konnte. Die Firmlinge aus Oberndorf werden in diesem Jahr mit weiteren geplanten Spendenaktionen die wichtige Arbeit der Zeltschule unterstützten. Der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Klaus Schex nahm diese Idee gerne auf: „Wenn sich Kinder für Kinder einsetzen, kann man dieses Engagement nur honorieren und soweit wie möglich fördern. Auch wenn wir den Erlös der Fastensuppe grundsätzlich immer für regionale Einrichtungen verwenden, haben wir das Spendenprojekt unserer Firmlinge gerne begleitet“.
(Foto Fastensuppe: vlnr Pfarrgemeinderatsvorsitzender Klaus Schex, Melanie Schillinger von der Zeltschule, Firmling Tina Pongratz)
Die Spendenaktion findet jährlich am ersten Fastensonntag statt. In Zusammenarbeit von DJK-Sportverein Oberndorf mit der Pfarrgemeinde wird nach dem Gottesdienst eine kostenlose Suppe im Sportheim serviert. In einem kurzen Vortrag wird anschließend eine gemeinnützige oder karitative Einrichtung vorgestellt. Heuer hat Frau Melanie Schillinger die Zeltschule e.V. präsentiert. Die Zeltschule macht sich dafür stark, dass den syrischen Flüchtlingskindern in den Zeltstädten im Libanon eine schulische Bildung ermöglicht wird. „Kinder ohne Bildung besitzen keine Zukunftsperspektive und sind deshalb leichte Opfer für extreme Gruppen. Der Libanon, selbst ein sehr armes Land, hat mit nur 4 Mio. Einwohner rund 2 Mio. Syrer aufgenommen, da kann man sich leicht vorstellen, wie groß die Not vor Ort ist,“ so die stellvertretende Vorsitzende der Zeltschule. Mit Videos und Bildern veranschaulichte die sympathische Münchnerin die beeindruckende Arbeit in den Zeltstädten. Es wurden bereits elf Schulen in den Camps errichtet, obwohl der Verein erst vor drei Jahren gegründet wurde. Der Unterricht wird von syrischen Lehrern, die ebenfalls geflohen sind, nach dem syrischen Lehrplan abgehalten. Darüber hinaus werden die Kinder und Familien mit Kleidung, Nahrung und Spielsachen versorgt. Die Gäste konnten sich abschließend von dem Nutzen ihrer Spende auch mit gezielten Fragen überzeugen. Frau Schillinger bedankte sich bei den Oberndorfer Firmlingen für dieses tolle Projekt: „Ihr habt uns mit der Nachricht von euerer Projektidee in einer schweren Zeit, als die Camps vollständig überschwemmt waren, wieder Mut gemacht“. Weitere Informationen zum Verein Zeltschule e.V. gibt es unter www.zeltschule.de.

Weitere Fotos von der Fastensuppe unter "Weiterlesen".

Weiterlesen: Fastensuppe zu Gunsten der Zeltschule

Ihre Mitgliedschaft beim DJK-SV Oberndorf e.V.

Rund um die Mitgliedschaft in unserem Sportverein

Im Anhang können Sie unsere Satzung, unsere Jugendordnung und den Mitgliedsantrag herunterladen

Vereinsbeiträge

Wie sich die Vereinsbeiträge zusammensetzen, können Sie aus der nachfolgenden Tabelle entnehmen.
Bei Unklarheiten oder Reklamationen wenden Sie sich bitte schriftlich an unsere Mitgliederverwaltung 
 
Die Kündigung der Mitgliedschaft ist ausschließlich schriftlich und zum Jahresende möglich.
Vielen Dank! 

 

Jahresbeitrag

 

Grundbeitrag

Zusatzbeitrag

 

für alle Sportarten

Fußball (Herren)

für Aktive Pflicht, für Passive freiw.

Tennis

 

EUR

EUR

EUR

Kinder (0-14 Jahre) 

20

-

10

Jugendliche (15-18 Jahre) 

25

-

20

Erwachsene (über 18 Jahre) 

50

10

40

Ehepartner

50+25

-

60

Familien

wie Ehepartner + Kinder

-

60

 

 

 

 

Separate Information zum künftigen SEPA-Lastschriftverfahren

Bei der Jahreshauptversammlung wurde informiert und beschlossen, dass der Verein ab Herbst diesen Jahres das SEPA-Lastschriftverfahren beim Beitragseinzug verwenden wird.
Das bedeutet konkret, dass die von jedem Mitglied vorliegende Einzugsermächtigung in ein SEPA-Lastschriftmandat umgedeutet wird; damit ist keine erneute Unterschrift von jedem Mitglied notwendig.
Die Gläubiger-Identifikationsnummer des Vereins ist DE03SVO00000181402 und als Mandatsreferenz wird die Mitgliedsnummer verwendet; beide Daten erscheinen in den Kontoauszügen. Der Beitragseinzug wird künftig frühestens 14 Tage nach der Jahreshauptversammlung und bei unterjährigen Eintritten im November erfolgen.
Stand 2013

Ansprechpartner für Versicherungsfragen:

Josef Brandl
08072-8813
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliedsantrag, Vereinssatzung und Jugendordnung zum herunterladen:

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2019_Mitgliedsantrag.pdf)2019_Mitgliedsantrag.pdf[Mitgliedsantrag - ausfüllbare PDF-Datei -]214 KB
Diese Datei herunterladen (211_svo-jugendordnung-hp.pdf)SVO_Jugendordnung.pdf[ ]28 KB
Diese Datei herunterladen (DJK-SVO Satzung-2014.pdf)DJK-SVO Satzung-2014.pdf[DJK-SV Oberndorf Vereinssatzung]76 KB
Diese Datei herunterladen (Kontoänderung Abbuchung Mitgliedsbeitrag.pdf)Kontoänderung Abbuchung Mitgliedsbeitrag.pdf[Bitte unterschriebenes Formular zur Kontoänderung an mitgliederverwaltung@sv-oberndorf.de senden.]60 KB

Reanimation des SVO-Faschings geglückt

Der Versuch den SVO-Fasching wiederzubeleben ist dem Hausmeister Nullinger und seiner Maria perfekt gelungen. Das Sportheim war am Rosenmontag bestens besucht, sogar die Nachbarn, Familie Reitinger, war verkleidet gekommen. Für beste Stimmung sorgten der Profi-DJ G-Punkt aus Markt Schwaben sowie die Showtanzgruppe 2Steps und die Faschingsgarde Carambas. Schön war wieder einmal das SVO-Gen live zu erleben, nämlich wenn alle zusammen ausgelassen feiern - Alt und Jung, Fußballer mit Stockschützen, Tennisler mit Läufer, Tänzerinnen mit Bewegungslegasthenker, Kirchdorfer mit Haagerinnen, Mitglieder mit Nichtmitgliedern, Freunde mit Nachbarn, Verheiratete mit Übergebliebenen… Alle Gäste waren toll maskiert, feierten und tanzten bis weit in den Faschingsdienstag hinein. So hatte manch Mexikaner noch am Aschermittwoch einen Muskelkater vom Tanzen. Vielen Dank an Petra und Manfred für das tolle Fest. (Weitere Bilder auf "Weiterlesen")

Weiterlesen: Reanimation des SVO-Faschings geglückt

Schlager- und Oldieparty im Sportheim

faschingsparty 2019

Zusätzliche Informationen