DJK-SV Oberndorf – Der Erlebnis-Sport-fair-ein

sportheim

Ich darf Sie recht herzlich hier auf unserer Homepage des DJK-SV Oberndorf begrüßen und Ihnen mit ein paar wenigen Worten den Verein kurz vorstellen:
Der Erlebnis-Sport-fair-ein - ein Slogan, der bei uns im SVO ganz groß geschrieben wird. In unserem Sportverein ist das Erleben wichtig. Der SVO bietet gesellschaftliche und sportliche Erlebnisse, immer unter dem Grundsatz „Erlebnis vor Ergebnis“.
Im DJK-SVO gilt nicht „immer schneller“, „immer höher“, „immer weiter“ oder „nur der Sieg zählt“, nein, der DJK-SVO ist ein Verein voller wertvoller Werte, die er lebt und vertritt. Es ist ein Verein, in dem vor allem das Miteinander zählt. „In unserem Verein sind alle willkommen, die sich für Sport und Gemeinschaft begeistern – abteilungs- und generationsübergreifend, an kein Leistungsniveau gebunden.“ (Satz aus unserem Leitbild).
Wir sind ein Verein, in dem jeder seinen Platz finden kann, wir sind ein Verein, der verantwortungsvoll und mit ganz viel Herz seine Mitglieder und Mitmenschen bewegt.
Die Förderung der Jugend ist uns im DJK-Sportverein Oberndorf sehr wichtig. Kinder und Jugendliche sind die Zukunft und haben in unserem Verein die Möglichkeiten viel zu erleben, Teamgeist zu entwickeln, Verantwortung zu tragen, Freunde zu finden, Ressourcen auszubauen und vor allem Spaß zu haben.
Unser eigens erstelltes Leitbild leben wir tagtäglich: So sind wir und so wollen wir auch in Zukunft sein.
Haben Sie Interesse mehr über unseren Sportverein zu erfahren? – Dann lade ich Sie hiermit ein, noch viel über uns auf unserer Homepage zu erfahren. Weitere Informationen über uns finden Sie in unserem originellen, individuellen und niveauvollen Vereinsmagazin KIEBITZ und in der regionalen und überregionalen Presse.
Sie sind herzlich bei uns willkommen! Klicken Sie sich gerne durch unsere Homepage oder besuchen Sie auch jederzeit unsere Vereinsveranstaltungen!

Eva Ziel, Vorsitzende

Bundesliga Termin FC Bayern

Für die Rückrunde sind noch für folgende Spiele die FC Bayernkarten verfügbar:

21.02. gegen Paderborn

22.03. gegen Frankfurt

11.04. gegen Düsseldorf

09.05. gegen Freiburg

2 Karten a 40.-€ Kategorie 2

Reservierung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder Tel.: 0172 6613709

 

Oberndorfer Schafkopfmeister gekürt

Zum traditionellen Preisschafkopfen, das bereits zum 35. Mal ausgetragen wurde, lud der Sportverein Oberndorf am Dreikönigsvorabend ins Gasthaus Maier in Stauden ein. 52 hochmotivierte Spieler hatten sich an 13 Tischen eingefunden. Der stellvertretende Vorstand Tom Eberharter begrüßte alle Gäste und bedankte sich zunächst bei dem langjährigen Veranstalter Heinz Oberpichler für seine Arbeit. Im Anschluss übernahm Oberpichlers Nachfolger Fritz Deuschl die Austragung des Turniers. Schnell stellte sich heraus, dass die üblichen Verdächtigen wieder ein gutes Blatt bekommen sollten. Vom Solo oder Wenz und Sauspiel war alles dabei, sogar zwei Touts wurden nach Anmeldung gespielt und auch gewonnen. Den Schneiderpreis, den Gastwirt Franz Maier stiftete, holte sich Georg Baumann mit 144 schlechten Punkten. Kurios, da er bereits letztes Jahr ebenfalls Letzter wurde. Der Sieg ging an Hans Böhm mit 124 Punkten, zweiter wurde Markus Algasinger mit 119 Punkten und mit stattlichen 104 Punkte reichte es für Helmut Nesswetter zum dritten Platz.

Silvesterlauf mit Rekordbeteiligung

Teilnehmerrekord  beim 10. Silvesterlauf in Oberndorf

Alle Bilder des Laufes sind hier zu finden.

 
Bei herrlichstem Sonnenschein starteten 19 Kinder, 93 Walker und Spaziergänger, sowie 185 Läufer – insgesamt also fast 300 Teilnehmer – in den Silvesterwald in Oberndorf zum sportlichen Ausklang des Jahres 2019.
IMG 20191231 WA0007
Auch Bürgermeisterin Sissi Schätz und Siegi Maier, Mitbegründer des 1. Silvesterlaufes, waren dabei.
Kurz zuvor war noch ein Streukommando der Gemeinde für einen eisigen Streckenabschnitt unterwegs gewesen. Die Freiwillige Feuerwehr Winden sicherte wie jedes Jahr zuverlässig die Strecke an den neuralgischen Punkten ab. Im Wald gab es für die Teilnehmer an Silvias Teestation Wasser, Tee, Glühwein und Prosecco, was von vielen gerne angenommen wurde.
Im Ziel wurden die Sportler durch die Blasmusik der Lechner-Mädels begrüßt.
IMG 20191231 WA0013
Außerdem gab es dieses Mal einzigartige Holzpokale, die die Jamaika-Gruppe der Förderstätte Stiftung Attl speziell angefertigt hatte. Daher ging die diesjährige freiwillige Spende der Teilnehmer in Höhe von 1218 € an David Lipp in Vertretung für die Jamaika-Gruppe von Attl.
Nach dem Lauf warteten Kartoffelsuppe, belegte Semmeln und ein gigantisches Kuchenbuffet im Sportheim auf alle.
IMG 20191231 WA0002
Das große Team um Gabi Blabsreiter und Silvia Kölsch sorgte wie immer für einen reibungslosen Ablauf des Events. 
Silvia Kölsch

Vorweihnachtiche Feier 2019

Vorweihnachtliche des Feier DJK-Sportvereins Oberndorf mit Christkind und Nikolaus

Offensichtlich war das Christkind so kurz vor Weihnachten noch buchbar, denn bei der vorweihnachtlichen Feier des DJK-Sportvereins Oberndorf am 21. Dezember in Hacklthal assistierte es in Gestalt vom stellvertretenden Vorsitzenden Tom Eberharter der Vereinsvorsitzenden Eva Ziel bei den Ehrungen.



Für langjähriges Engagement und die Arbeit am Vereinsmagazin wurde Evelin Maier und für jahrelange herausragende Jugendarbeit wurden Florian Zott und Gerhard Hartinger geehrt undmit einem kleinen Geschenk bedacht. Die Vorsitzende betonte dabei die besondere Rolle als Vorbild und Integrationsfigur von Florian Zott und zu Gerhard Hartinger bemerkte sie: „Gerhard kennt vermutlich von allen unseren Fußballkindern den Jahrgang, die Spielposition und deren individuelle Stärken“.







Begonnen hatte der Abend auf der Terrasse mit dem besinnlichen Teil. Die Geistliche Beirätin Sandra Pongratz regte mit dem Gedanken „Weihnachten ist handgemacht“ zum Nachdenken an und der Oberndorfer Frauenchor untermalte mit Gitarre und Querflöte Lieder wie Gott ist nah und das Licht von Bethlehem.Vereinsvorsitzende Eva Ziel konnte Pfarrer Idowiak und Pastorin Nun, die zusammen den besinnlichen Teil ergänzten, und die Bürgermeister Schätz und Linner, sowie die Vereinsehrenvorsitzenden und Vereinsehrenmitglieder begrüßen.



Ziel stellte das Thema Perspektive und Perspektivwechsel in den Mittelpunkt ihrer Betrachtungen und forderte dazu auf, im Verein und im Leben allgemein vorrangig die positiven Seiten zu sehen.Im geselligen Teil zeigte die junge Theatergruppe um Christina Wandinger viele neue Ideen und Formate: ein Sketch von der Baustelle am Sportheim, ein Auftritt vom Nikolaus, der unterstützt vom Krampus und von einer speziellen Art Engel Aloisius, alle Abteilungen und Gruppen im Verein aufs Korn nahm, und schließlich noch mit einem abschließenden schmissigen und mitreißenden Lied von Hubert von Goisern, umgedichtet auf den Sportverein. Gut ausgedacht und inszeniert und bestens umgesetzt und dargeboten, das Publikum hat es sehr genossen.







Johann Grundner

Kiebitz 219 Dezember 2019

Kiebitz 219 Dezember 2019

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Kiebitz_219_HP.pdf)Kiebitz_219_HP.pdf[ ]8797 KB

Einladung vorweihnachtliche Feier

Lasst uns einen wundervollen und besinnlichen Abend gemeinsam verbringen! Wir freuen uns auf euer kommen!

Bitte beachtet, dass wir dieses Jahr schon um 19 Uhr mit unserer vorweihnachtlichen Feier starten. Wir beginnen wieder im Freien mit unserem besinnlichen Teil, anschließend gehen wir gemeinsam in die Wirtschaft um zu Essen und einen schönen Abend zu verbringen!

50jähriges Bestehen der Stockschützenabteilung - Harmonische Versammlung und Kontinuität in der Führung

Die Planungen für das 50jährige Bestehen im kommenden Jahr standen im Mittelpunkt der Abteilungsversammlung der Oberndorfer Stockschützen. Abteilungsleiter Anton Kellner berichtete den zufriedenen Mitgliedern darüber, dass das Jubiläum mit keinen großen Feierlichkeiten, aber dafür mit sportlichen Turnieren begangen werden soll. Das Grafschaftsturnier und das DJK Turnier werden nächstes Jahr in Oberndorf ausgetragen. Harmonisch verliefen auch die Neuwahlen, die der Ehrenvorsitzende Hans Deuschl leitete. Einstimmig wiedergewählt wurden die Abteilungsleiter Anton Kellner und Fritz Deuschl, Sportwart Josef Zeiler, Damenwartin Helga Rappold sowie Hütten- und Platzwart Josef Rappold.
Die Kontinuität in der Vereinsführung zeigte sich auch bei den Ehrungen. Helga Rappolder wurde für 10 Jahre Damenwartin und Josef Rappold für 20 Jahre als Hütten- und Platzwart geehrt.
Zuvor berichtete Kellner in seinem Rechenschaftsbericht von der Teilnahme an 50 Mannschaftturnieren und von zahlreichen Verbesserungen an der Stockbahnanlage. Mit 45 Teilnehmern war die Versammlung gut besucht. Mit dem anschließenden winterlichen Hüttenfest ließ man das aktive Stockschützenjahr gemütlich ausklingen.

Einladung zur Stockschützen Abteilungsversammlung

Am Samstag, 23.11.2019, findet um 19.30 Uhr in der Stockschützenhütte die Abteilungsversammlung statt. Alle Vereinsmitglieder und insbesondere die Stockschützen sind herzlich eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen folgend Punkte:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Bericht des Abteilungsleiters

3. Bericht des Tunierwartes

4. Mannschaftsmeldungen zu Wintersaision 2019/2020

5. Winterturniere

6. Neuwahlen

7. Sonstiges, Wünsche und Anträge

Ehrenamtsabend

Ehrenamtsabend am 9.11.2019

Ein toller Abend liegt hinter uns: der Ehrenamtsabend vom SVO!

Der Ehrenamtsabend findet jedes Jahr im November statt. Alle Ehrenamtlichen unseres Vereins werden eingeladen ins Gasthaus Oberndorf, damit wir als Vorstandschaft uns einmal für das tolle Engagement bedanken können!

Ohne unsere Ehrenamtlichen wäre der DJK-SV Oberndorf nicht so wie er ist. Sie alle sind mit ihrem Engagement wahre Vorbilder für unsere Jugend. Jeder der Ehrenamtlichen trägt auf seine Art und Weise wahnsinnig viel für unsere SVO-Gemeinschaft bei!

Sandra Pongratz startete den Abend mit einem geistlichen Impuls und übergab anschließend das Wort an Evi Ziel, die somit das toll angerichtete Buffet vom Woife eröffnete.

Nachdem alle Bäuche gefüllt waren, ergriff Evi nochmals das Wort, um einige Ehrungen vor zu nehmen.

Andi Reuß und Franz Haselberger wurden für 15 Jahre ehrenamtliches Arbeiten an unserer Homepage geehrt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die zwei.

Die zweite Ehrung ging an die drei „Feierwütigen“ aus unserem Festausschuss. Auch sie haben sich der Aufgabe in den letzten 15 Jahren angenommen und das auch noch trotz ihren weiteren ehrenamtlichen Posten in der Vorstandschaft. Nach 15 Jahren Festausschuss haben sie sich leider dazu entschieden, diese Aufgabe an den Nachwuchs zu übergeben. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Raimund Deuschl, Martin Anzenberger und Stefan Deuschl!

Anschließend konnte der Abend gesellig ausklingen!

2Steps Nov 2019

Zusätzliche Informationen