DJK-SV Oberndorf – Der Erlebnis-Sport-fair-ein

sportheim

Ich darf Sie recht herzlich hier auf unserer Homepage des DJK-SV Oberndorf begrüßen und Ihnen mit ein paar wenigen Worten den Verein kurz vorstellen:
Der Erlebnis-Sport-fair-ein - ein Slogan, der bei uns im SVO ganz groß geschrieben wird. In unserem Sportverein ist das Erleben wichtig. Der SVO bietet gesellschaftliche und sportliche Erlebnisse, immer unter dem Grundsatz „Erlebnis vor Ergebnis“.
Im DJK-SVO gilt nicht „immer schneller“, „immer höher“, „immer weiter“ oder „nur der Sieg zählt“, nein, der DJK-SVO ist ein Verein voller wertvoller Werte, die er lebt und vertritt. Es ist ein Verein, in dem vor allem das Miteinander zählt. „In unserem Verein sind alle willkommen, die sich für Sport und Gemeinschaft begeistern – abteilungs- und generationsübergreifend, an kein Leistungsniveau gebunden.“ (Satz aus unserem Leitbild).
Wir sind ein Verein, in dem jeder seinen Platz finden kann, wir sind ein Verein, der verantwortungsvoll und mit ganz viel Herz seine Mitglieder und Mitmenschen bewegt.
Die Förderung der Jugend ist uns im DJK-Sportverein Oberndorf sehr wichtig. Kinder und Jugendliche sind die Zukunft und haben in unserem Verein die Möglichkeiten viel zu erleben, Teamgeist zu entwickeln, Verantwortung zu tragen, Freunde zu finden, Ressourcen auszubauen und vor allem Spaß zu haben.
Unser eigens erstelltes Leitbild leben wir tagtäglich: So sind wir und so wollen wir auch in Zukunft sein.
Haben Sie Interesse mehr über unseren Sportverein zu erfahren? – Dann lade ich Sie hiermit ein, noch viel über uns auf unserer Homepage zu erfahren. Weitere Informationen über uns finden Sie in unserem originellen, individuellen und niveauvollen Vereinsmagazin KIEBITZ und in der regionalen und überregionalen Presse.
Sie sind herzlich bei uns willkommen! Klicken Sie sich gerne durch unsere Homepage oder besuchen Sie auch jederzeit unsere Vereinsveranstaltungen!

Eva Ziel, Vorsitzende

Kiebitz 221

Kiebitz 221 steht zum Download bereit

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Kiebitz_221_online.pdf)Kiebitz_221_online.pdf[ ]10118 KB

Kirche ohne Mauern

Klaus Schex, der Pfarrgemeinderatsvorsitzende hat bemerkenswerte Gedanken und wertvolle Hinweise zusammengestellt, die wollen wir euch nicht vorenthalten, hier eine Kurzfassung:
 
Grüß Gott liebe Pfarrangehörige,
der morgige 4. Fastensonntag wird auch "Laetare" genannt, was übersetzt "freue Dich" heißt. Zur Freude ist uns momentan wahrlich nicht zumute: Sorgen, Angst, Unsicherheit und Fragen wie die nähere und fernere Zukunft aussehen wird, beschäftigen und belasten uns. Somit kein Grund zur Freude - wohl aber zur Dankbarkeit: Wir sind froh und bewusster als bisher dankbar, wenn wir gesund sind. 
Wir müssen auseinanderrücken und sollten uns doch eigentlich beistehen. Auch die Gottesdienste mussten abgesagt werden. Selbst wenn wir uns nun nicht mehr in der Kirche treffen können, gibt es zahlreiche Angebote, die online zur Verfügung stehen.
Ich möchte auf ein paar Angebote hinweisen (und es gibt noch mehr). Dies gibt auch die Möglichkeit andere Gottesdienste und Gottesdienstformen zu sich zu holen:
Auf der Seite unseres Erzbistums wird täglich der Gottesdienst übertragen (mit unterschiedlichen Zelebranten – Morgen um 10.00 Uhr ist es Kardinal Reinhard Marx). Am Mittwoch gibt es immer einen Mittagsimpuls (kann man auch nachhören). Hier der Link: https://www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus/geistliche-angebote
Auch auf andere Angebote wird hingewiesen. Herausgreifen möchte ich die Seite
Hier sind Gottesdienste aus den verschiedenen Diözesen abrufbar – warum nicht mal eine andere Diözese zu sich nach Hause holen?
Sehr gut finde ich im Radio in Bayern 2 sonntags von 8.00 bis 9.00 Uhr die katholische und evangelische Sendung, sowie in Bayern 1 von 10.00 bis 11.00 Uhr die katholische bzw. evangelische Morgenfeier. Die Sonntagslesungen mit erklärenden Kommentaren sind beim Bibelwerk (www.bibelwerk.de) gut zu finden. Und es gibt noch weitere Möglichkeiten. Wir sollten gerade jetzt nicht auf die Begegnung mit Gott im Gottesdienst verzichten – die Technik macht‘s möglich.
Ich wünsche Euch und Ihnen gerade jetzt eine gute Zeit – bleibt’s gsund und beten wir füreinander.
Klaus Schex
PS: Diese Info darf gerne weitergeleitet werden, so entsteht eine „Online-Gebetsgemeinschaft“ – sozusagen eine „Kirche ohne Mauern“.

Coronamaßnahme

NACHTRAG: ALLE VERANSTALTUNGEN DES DJK-SV OBERNDORF ENTFALLEN BIS AUF WEITERES. Darunter zählt auch die Abteilungsversammlung Fußball. Sobald der "normale" Betrieb wieder angegangen werden kann, werden wir euch informieren.

CORONA - unsere Maßnahmen

2020 JHV vom Sportjahr 2019

DJK D-Jugend Hallentag ein voller Erfolg

DJK Ottenhofen Diözesanmeister

 

Bei der Fußball - Diözesanmeisterschaft der D- Jugendlichen, die am 09.02.2020 vom DJK- SV Oberndorf in der Realschulturnhalle in Haag ausgerichtet wurde, konnte am Ende eines spannenden und interessanten Turniers die DJK Ottenhofen den Wanderpokal entgegennehmen. Die sechs teilnehmenden Mannschaften ermittelten im Modus Jeder-gegen-Jeden in 15 meist sehr ausgeglichenen Spielen den Turniersieger. Mit vier Siegen und 12 Punkten stand am Ende des Tages die DJK Ottenhofen an der Spitze der Tabelle, gefolgt von der DJK Ramsau (10 Punkte) und der DJK Heufeld (8 Punkte).

Im Turnier der D2- Mannschaften standen sich im Finale die DJK Ottenhofen 2 und die DJK Kolbermoor 2 gegenüber, die sich jeweils im Halbfinale erst im Elfmeterschießen gegen die DJK Ramsau 2 und die DJK München-Ost 3 durchsetzten. Auch das Finale musste vom Punkt entschieden werden. Die DJK Kolbermoor 2 hatte an diesem Tag die besseren Nerven und freute sich nach dem entscheidenden Elfmeter über den Turniersieg. „Das ist unser erster Turniersieg und deshalb freuen wir uns ganz besonders“, so der Kapitän der Siegermannschaft bei der Übergabe der Preise durch DJK- Fachwart Klaus Spagl, DJK- Vizepräsidentin Ulrike Hahn, DJK- Geschäftsführer Johann Grundner sowie Turnierleiter Gerhard Hartinger.

Die Mannschaften wurden von vielen lautstarken mitgereisten Zuschauern begleitet, die die interessanten Spiele verfolgten, sich mit Kaffee und Kuchen oder Pizza von der Pizzafeuerwehr verpflegten oder sich einfach vor der Halle in die Frühlingssonne setzten.

Bundesliga Termin FC Bayern

Für die Rückrunde sind noch für folgende Spiele die FC Bayernkarten verfügbar

11.04. gegen Düsseldorf

09.05. gegen Freiburg

2 Karten a 40.-€ Kategorie 2

Reservierung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder Tel.: 0172 6613709

 

Kiebitz 220

Kiebitz 220 Download

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Kiebitz_220_HP.pdf)Kiebitz_220_HP.pdf[ ]8768 KB

Rosenmontagsparty im Sportheim

Auch heuer findet am Rosenmontag unsere Faschingsparty statt.

Zum Faschingsentspurt lässt DJ G Hubi das Sportheim wieder mit seiner Musik beschallen.

Desweiteren treten die Garden von unseren 2Steps und den benachbarten Carambas auf.

Der Abend steht unter dem Motto "Easy Rider und Oldies Party". Also kommts vorbei, lasst uns Spass haben und feier ma gscheid!!

Wir freuen uns auf euch!

 

Beeindruckende Jahresversammlung - Christina Eberl neue stv. Abteilungsleiterin

„Bleibt aktiv und damit gesund“! Mit dieser Aufforderung schloss der engagierte Abteilungsleiter Martin Ostermaier mit viel Charm und Humor die Jahresversammlung der Abteilung Fitness und Gesundheit im voll besetzten Sportheim in Oberndorf.
In seinem Bericht zeichnete er ein aktives und bewegtes Bild vom Vereinsleben, der mit über 500 Mitgliedern größten Abteilung des Vereins. Als Besonderheit und Einzigartigkeit stellte er die vielen nichtsportlichen Veranstaltungen des Arbeitskreises Bildung und Gesundheit heraus, die für alle Vereinsmitglieder zusätzlich und meist kostenlos angeboten werden. So werden über das ganze Jahr hinweg Angebote wie Ernährungsberatung, Tanzkurs, Wellnesstage, besinnliche Bergwanderungen oder Neurokinetik durchgeführt.
Als weitere Highlights des Vereinsjahres erinnerte Ostermeier an den Jubiläums-Silvesterlauf mit über 300 Teilnehmern sowie dem Lauf 10, an dem sich 45 Laufanfänger beteiligten. Zum Aushängeschild der Abteilung hat sich die Jazz Dance Gruppe von Johanna Schneider entwickelt. Wöchentlich werden von ihr in Kirchdorf 65 Kinder und Jugendliche trainiert.
Bei den Planungen für 2020 kündigte der Abteilungsleiter einen eigenen Übungsleiterlehrgang C in Oberndorf sowie ein vereinseigenes Zumbaangebot an. Zum 100jährigen Jubiläum des DJK-Verbandes soll für die Mitglieder ein Ausflug nach Würzburg zu den Jubiläumsfeierlichkeiten geplant werden. Darüber hinaus finden anlässlich des Jubiläums die ersten offenen Diözesanmeisterschafen im Laufen über 5 und 10 km in Oberndorf statt. Da über 500 Teilnehmer erwartet werden, sind hierzu die Planungen bereits „angelaufen“.
Nicht minder beeindruckenden wie der Bericht des Abteilungsleiters war der Jahresrückblick der über 30 ehrenamtlichen Übungsleiter. Sie berichteten, dass regelmäßig und aktiv rund 350 Sportler in 27 verschiedenen kostenlosen Angeboten bewegt werden. Darunter befinden sich für den Verein auch ganz wichtige Zielgruppen wie z.B. 150 Kinder und Jugendliche oder Senioren. Das vielseitige Angebot erstreckt sich von der Funktionsgymnastik bis zu Yoga oder Pilates, von Kinderturnen bis Seniorensport, von Breitensportangeboten bis zur leistungsorientierten Laufgruppe.
Aufgrund der stolzen Jahresbilanz war die Wiederwahl des alten und neuen Abteilungsleiters Martin Ostermeier nur eine Formalität. Anita Brestrich stellte sich nach 4 Jahren erfolgreicher Arbeit nicht wieder zur Wahl. Als neue stellvertretende Abteilungsleiterin wurde Christina Eberl einstimmig neu gewählt. Die Psychologiestudentin engagiert sich für den Verein bereits im Kinderturnen und im Jugendteam. „Christina ist eine Idealbesetzung und war meine erste Wahl, deshalb freue ich mich auf die Zusammenarbeit. Gemeinsam wollen wir die nächsten Stufen erklimmen“, so Ostermeier.
Für langjährige Trainertätigkeit wurden zahlreiche Übungsleiter geehrt. In ihrem Grußwort lobte die sichtlich stolze Vereinsvorsitzende Evi Ziel die Fitness- und Gesundheitsabteilung. „Das große und vielseitige Angebot der Abteilung mit dem enormen Zulauf ist eine Bestätigung der Vereinsphilosophie. Der Bedarf an zusätzlichem Sporträumen wäre dringend vorhanden“, so die Vorsitzende.

Zusätzliche Informationen