Hoffnungslauf und Firmlauf 2019

Am 09.Mai fand in diesem Jahr fand die Maiandacht mit anschließendem Hoffnungslauf statt. Gleichzeitig nutzten die Firmlinge die Gelegenheit, um Ihre Spenden zu Gunsten der Zeltschule e.V. zu erlaufen. Die von Sandra Pongratz und Klaus Schex gestaltete Maiandacht hatte als Thema „Wege, Abwege und Umwege“. Mit Texten, die zum Nachdenken anregen sollten, wurde der außergewöhnliche Lebensweg der Gottesmutter Maria betrachtet. Nach der Maiandacht machten sich viele Sportler auf den Weg. Es wurde eine 5 km lange Strecke gelaufen, gewalkt oder gegangen. Die Firmlinge liefen ihrerseits die 1 km lange Strecke rund um die 3 Sportplätze, wobei sich pro gelaufener Runde die Spendensumme erhöhte. Die stellvertretende Vorsitzende des Vereins Zeltschule e.V., Frau Melanie Schillinger mit Familie, war extra aus München angereist, um ebenfalls mitzulaufen. Der Erlös von insgesamt f1.300 Euro ging zugunsten der syrischen Flüchtlingskinder im Libanon, um den Kindern durch Bildung eine Zukunftsperspektive zu geben.
Am Schluss war der gemeinsame Treffpunkt das Sportheim. Angeblich hatten auch einige Ortskundige den direkten Weg von der Kirche zum Sportheim genutzt. Das Pizza- und Pastabuffet sowie Getränke und Kuchen ermöglichten es, dass der durch die sportliche Aktivität zu befürchtende Gewichtsverlust nicht allzu groß werden musste.

Zusätzliche Informationen