Aktuelles aus der DJK

Karlheinz Summerer Preis an Ramsau

Karlheinz Summerer-Preis an DJK-SG Ramsau verliehen

Im Rahmen des Festwochenendes mit Sportcamp, Gemeindelauf und Segnung der neuen Stockbahnen wurde am Sonntag, 15. Juli, vom DJK-Sportverband München und Freising an die DJK-Sportgemeinschaft Ramsau der Karlheinz Summerer-Preis verliehen.
Vizepräsidentin Rosmarie Heimnann und Vizepräsident Konrad Mack flankieren (v.l.) den Vereinsvorsitzenden Peter Semmler, den Integrationsbeauftragten Helmut Waltl und den Bewohner Bernd Schubert mit Scheck und Urkunde.
Der Vizepräsident des Verbandes, Konrad Mack, erläuterte diese Auszeichnung mit den Worten: „Die DJK-Sportgemeinschaft Ramsau hat sich wie es auf der Urkunde heißt, besondere Verdienste in der Umsetzung der DJK-Leitideen erworben. Der Verein repräsentiert die Ideale der DJK und bildet damit eine Brücke zwischen Sport und Kirche.“
Wie er weiter konkretisierte, hat insbesondere die Abteilung Gymnastik die Kooperation mit den Wohngemeinschaften Ramsau der Stiftung Ecksberg, einer am Ort ansässigen Einrichtung für Menschen mit Behinderung, durch vielfältige Angebote und Aktionen belebt: Bei LAUF 10, beim Gemeindelauf, aber auch bei vielen anderen Gelegenheiten wird Inklusion gelebt, wird tätige Nächstenliebe sichtbar, ganz im Sinne der DJK nach dem Motto: Sport um der Menschen willen.
Der Karlheinz Summerer Preis wird vom DJK-Sportverband der Erzdiözese München und Freising alljährlich ausgeschrieben für Gruppen, Abteilungen oder auch Vereine, die sich in besonderem Maße um die Verwirklichung der DJK-Leitideen verdient gemacht haben. Der Preis wird dieses Jahre erstmals verliehen, er ist mit 1.000 Euro dotiert.
Prälat Karlheinz Summerer, nach dem diese Auszeichnung benannt wurde, war der erste sog. Olympiapfarrer, jahrzehntelang der bischöfliche Beauftragte für Kirche und Sport und ein Aushängeschild und Vorkämpfer für den Sport im ganzheitlichen Sinn, für Sport um der Menschen willen.
Vizepräsidentin Rosmarie Heimann würdigte in ihrem Grußwort die herausragende Eigenleistung von 2.600 Stunden und betonte, dass auch eine kleinerer Verein und eine kleine Abteilung beachtliches leisten könne. „In Ramsau zählt eben nicht die Masse, sondern die Klasse“, schloss sie mit den besten Wünschen für den Sportbetrieb auf der neuen Anlage.
Abschließend segnete Andreas Klein, der Geistlichen Beirat des Vereins, die Anlage und ein Kreuz, das künftig darin angebracht sein wird.

DV-Meisterschaften Stockschießen in Oberndorf

Für Samstag, 8. September 2018 lädt die Fachschaft Stockschießen ganz herzlich ein zu den Meisterschaften auf Asphalt. Ausrichtender Verein ist DJK-SV Oberndorf.

DJK-Erlebnistag in Nußdorf

auf zum DJK-Erlebnistag bei DJK Nußdorf

flyer 2018

Sportlerwallfahrt nach Andechs 2018

Frühlingshaftes Andechs

Knapp 200 Wallfahrer zogen am traditionellen „Palmsamstag“ auf den heiligen Berg, um mit Bewegung und Besinnung die Karwoche einzuläuten. Die jährlich stattfindende Veranstaltung der DJK-Verbände in Zusammenarbeit mit dem BLSV und dem Arbeitskreis Kirche & Sport war im wahrsten Sinne ein Lichtblick in einer strengen Märzwoche, die großen Temperaturschwankungen unterworfen war. So lag gerade an den steilen Wegpassagen noch viel Schnee und Eis, das die Sonnenkraft erst im Laufe des Tages vertrieb.
andechs statio hp
„Ist der Sport das wert?“ lautete die Frage, der sich die Teilnehmerinnen gegenüber sahen, und vor allem: „was bedeutet der Sport für mich und mein Leben?“ Wir haben alle erlebt, wie aus der schönsten Nebensache der Welt ein unglaublicher Wirtschaftsfaktor geworden ist mit Zuwachsraten von denen z.B. der soziale Bereich nur träumen kann.

Weiterlesen: Sportlerwallfahrt nach Andechs 2018

DV-Ehrenpräsident erhält hohe Ehrung

Hohe Ehrung für den Ehrenpräsidenten

Für ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement hat der Rosenheimer Landrat Wolfgang Berthaler neun Bürgerinnen und Bürger geehrt. Auf Schloss Hartmannsberg bei Bad Endorf verlieh der Landrat am 22. November das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigten Frauen und Männern, darunter war auch der Ehrenpräsident unseres DJK-Sportverbands München und Freising, Werner Berger.
ehrenzeichen Berger Werner hp
von links: Landrat Wolfgang Berthaler, Werner Berger, Erster Bürgermeister von Bruckmühl Richard Richter.

Weiterlesen: DV-Ehrenpräsident erhält hohe Ehrung

DJK-Einkehrtag 2017 in Armstorf entfällt

Der vom DJK-Sportverband für den 2. Dezember geplante Besinnungs- und Einkehrtag im Kloster Armstorf muss leider entfallen.

Sportlerwallfahrt 2017

SVOler bei Sportlerwallfahrt in Andechs
Früh morgendlich kurz nach Sonnenaufgang fanden sich zwölf wallfahrtswillige SVO´ler ein, um gemeinsam den Weg zum Kloster Andechs zu beschreiten.
Auf der Hinfahrt teilten wir das Brot und es war genug für alle da als Grundlage für den anstrengenden Marsch von knapp vier Kilometern zwischen der S-Bahn Station Herrsching bis zum Kloster.

An drei Stationen auf dem Weg riefen die Diözesan-Beauftragten zu inneren Einkehr auf. Viele wahre Worte wurden gesprochen, um dem Motto
„Eine Welt durch Sport? Sport verbindet alle Menschen und Völker“
Nachdruck zu verleihen.
andechs gruppe
Das herrliche Wetter und der wunderschöne Wanderweg luden neben dem Motto ebenfalls zum regen Austausch zwischen den vielen angereisten Vereinsvertretern ein.
Nach dem Gottesdienst in der Klosterkirche frischten wir uns im Andechser Biergarten mit ausgewählten bayrischen Spezialitäten für den Rückweg auf.                                              
Stefan Deuschl

Sportlerwallfahrt nach Andechs 2017

Wie die meisten Jahre bisher wollen wir uns wieder an der DJK-Sportlerwallfahrt von Herrsching nach Andechs beteiligen.

Treffpunkt ist am 08.04.2017, 8:00 Uhr am Oberndorfer Sportheim

Ausschreibung

Neue Heimat in Oberndorf

Beim DJK-Sportverein Oberndorf eine neue Heimat gefunden

Im DJK-Sportverein Oberndorf sind seit 2015 zwei Gruppen von Asylsuchenden aufgenommen worden: Die in Winden untergebrachten 16 Eritreer und die knapp 20 Afghanen, die im alten Schulhaus in Oberndorf wohnen.
interview asyl 
Lydia Jäger, Redakteurin beim St. Michaelsbund führte mit einigen Oberndorfer Vereinsvertretern ein Interview für das Münchner Kirchenradio.
Ernst Greger erläuterte die stufenweise Eingliederung bei den AH-Fußballern, vom ersten Mitspielen über ein Trainingsspiel gegen die Ministranten bis zur Teilnahme am Benefizturnier für die Erdbebenhilfe Ecuador.
Der Afghane Zacher erzählte von seinen Erfahrungen und den positiven Erlebnissen mit den Oberndorfer Fußballern.
Silvia Kölsch beschrieb stellvertretend für alle Laufgruppen das schnelle Hineinwachsen in den Trainings- und Wettkampfbetrieb. Schnell war ein recht hohes Niveau erreicht und erste Siege bei Läufen wurden eingefahren. Auch wenn der Sport verbindet und die Kommunikation kein großes Problem darstellt, zeigt sich doch, dass der Deutschunterricht die Integration zusätzlich erleichtert.
Rosmarie Heimann, Vizepräsidentin des DJK-Sportverband München und Freising zeigte sich stolz auf die Auszeichnung mit dem DJK-Integrationspreis: „Das ist ein Ansporn, bestärkt die Vereine und unseren Verband und zeigt, dass wir mit unseren Aktionen auf dem richtigen Weg sind.“
Das Münchner Kirchenradio ist auf DAB+ zu empfangen (Digitalradio) oder im Internet:

Pfarrer Erich Schmucker jetzt Monsignore

Der ehemalige Geistliche Beirat im DJK-Diözesanverband München und Freising, Pfarrer Erich Schmucker, wurde mit dem päpstlichen Ehrentitel Monsignore versehen.
Pfr. Schmucker ist auch in Oberndorf wohlbekannt, hat er doch in den letzten Jahren den DJK-Einkehrtag im Sportheim veranstaltet und immer mit einem recht beeindruckenden Gottesdienst abgeschlossen.
 

Zusätzliche Informationen