DJK-SV Oberndorf – Der Erlebnis-Sport-fair-ein

sportheim

Ich darf Sie recht herzlich hier auf unserer Homepage des DJK-SV Oberndorf begrüßen und Ihnen mit ein paar wenigen Worten den Verein kurz vorstellen:
Der Erlebnis-Sport-fair-ein - ein Slogan, der bei uns im SVO ganz groß geschrieben wird. In unserem Sportverein ist das Erleben wichtig. Der SVO bietet gesellschaftliche und sportliche Erlebnisse, immer unter dem Grundsatz „Erlebnis vor Ergebnis“.
Im DJK-SVO gilt nicht „immer schneller“, „immer höher“, „immer weiter“ oder „nur der Sieg zählt“, nein, der DJK-SVO ist ein Verein voller wertvoller Werte, die er lebt und vertritt. Es ist ein Verein, in dem vor allem das Miteinander zählt. „In unserem Verein sind alle willkommen, die sich für Sport und Gemeinschaft begeistern – abteilungs- und generationsübergreifend, an kein Leistungsniveau gebunden.“ (Satz aus unserem Leitbild).
Wir sind ein Verein, in dem jeder seinen Platz finden kann, wir sind ein Verein, der verantwortungsvoll und mit ganz viel Herz seine Mitglieder und Mitmenschen bewegt.
Die Förderung der Jugend ist uns im DJK-Sportverein Oberndorf sehr wichtig. Kinder und Jugendliche sind die Zukunft und haben in unserem Verein die Möglichkeiten viel zu erleben, Teamgeist zu entwickeln, Verantwortung zu tragen, Freunde zu finden, Ressourcen auszubauen und vor allem Spaß zu haben.
Unser eigens erstelltes Leitbild leben wir tagtäglich: So sind wir und so wollen wir auch in Zukunft sein.
Haben Sie Interesse mehr über unseren Sportverein zu erfahren? – Dann lade ich Sie hiermit ein, noch viel über uns auf unserer Homepage zu erfahren. Weitere Informationen über uns finden Sie in unserem originellen, individuellen und niveauvollen Vereinsmagazin KIEBITZ und in der regionalen und überregionalen Presse.
Sie sind herzlich bei uns willkommen! Klicken Sie sich gerne durch unsere Homepage oder besuchen Sie auch jederzeit unsere Vereinsveranstaltungen!

Eva Brandl, Vorsitzende

DJK-Erlebnistag in Nußdorf

auf zum DJK-Erlebnistag bei DJK Nußdorf

flyer 2018

1000. Mitglied

1000. Mitglied im DJK-Sportverein Oberndorf geehrt!

Der DJK-SV Oberndorf ist stolz darüber, 1000 Mitglieder vermelden zu dürfen. Im Frühjahr war es so weit und die Tausendermarke wurde geknackt. Die neue Vereinsvorsitzende Evi Brandl konnte das 1000. Mitglied ehren, nämlich Luca Pfauth, der in der E-Jugend vom DJK-Sportverein Oberndorf aktiv und mit Freude dabei ist.
1000mitglied hp
Luca Pfauth, das 1000-ste Mitglied mit Fanschal und DJK-Ball und der Vorsitzenden Evi Brandl
Der Fußballjugendleiter vom Verein berichtete, dass Luca ein sehr engagierter Spieler ist, immer ins Training kommt und sehr beliebt bei seinen Mitspielern und Trainern sei.
Luca, wir sind sehr glücklich, dass du zu unserem Verein gekommen bist und möchten dir dafür auch herzlich danken! Als 1000. Mitglied gehst du in unsere Vereinsgeschichte ein! Wir sind stolz so einen engagierten, sportlichen und freundlichen Jungen wie dich bei uns im „Oberndorfner Erlebnis-Sport-fair-ein“ begrüßen zu dürfen!

Kiebitz 205 - April 2018

Kiebitz 205 - April 2018

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (k205x-hp.pdf)k205x-hp.pdf[ ]5325 KB

Nächsten 6 Punkte!!!

So kanns weiter gehen !!!

Nächstes 6 Punkte Wochenende!!

 

SVO : TSV Babensham 4:1 (1:1)

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen kam Babensham etwas besser in die Partie. In der 16. Minute dann auch die Führung für den TSV, als Oettl nach einer Flanke völlig blank einnicken kann.

Danach aber der SVO mit besseren Möglichkeiten. Anzenberger war nach einem Konter völlig frei vor dem Tor, aber ihm versagten die Nerven und er schoss vorbei.

Kurz darauf traf Alex Stein nur den Innenpfosten.

In der 35. Minute dann der verdiente Ausgleich. Nach einer schönen Anzenberger Flanke drückte Torjäger Tommy Achatz den Ball aus 6 Metern über die Linie.

So ging es dann in die Halbzeit.

 

In der zweiten Hälfte der perfekte Start für den SVO. Philipp Zacherl brachte den Ball in der 52.Minute überlegt aus 15 Metern im Tor unter. 

Babensham etwas geschockt und der SVO konnte immer wieder kontern.

In der 70.Minute schloss Alex Stein einen davon zum 3:1 ab, als er im 1 gegen 1 Gäste Keeper Seidl keine Chance lies.

Babensham kam aber jetz noch mal und wollte sich nicht aufgeben. Aber entweder fehlte die Zielgenauigkeit oder bei SVO Keeper Heimann war Endstation.

Den Schlusspunkt durften dann wieder die Heimelf markieren.

Andy Schwinghammer traf in der 88.Minute mit einem Schuss ins rechte Eck zum 4:1 Endstand.

Oberndorf an diesem Tag, trotz frühem Rückstand, einfach cleverer und mit Toren zum richtigen Zeitpunkt.

 

SVO II : TSV Babensham II 3:0 (2:0)

 

Auch die Reserve mit einem verdienten Heimsieg.

 

Die frühe Führung schoss Mario Millgrammer in der 5.Minute mit einem direkten Freistoß ins lange Eck.

Babensham wollte über Ballbesitz kommen und war dann auch die bessere Mannschaft.

Nach einer Ecke auch fast der Ausgleich.

Aber mit vereinten Kräften konnte der Ball von der Linie (vielleicht auch dahinter) geklärt werden.

Auf der anderen Seite machte es Dominik Lindlmeier in der 31. Minute dann besser, und schob nach einer flachen hereingabe ins lange Eck zur 2:0 Halbzeitführung ein.

 

In der zweiten Hälfte verwaltete die SVO-Reserve gekonnt und teilweise mit schönen Ball Stafetten die Führung und erhöhte in der 60. Minute noch auf das 3:0.

Benjamin Schmitt stand nach einem abgewährten Lindlmeier Schuss goldrichtig, und musste aus 8 Metern nur noch ins leere Tor einschieben.

Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch, und die 3 Punkte blieben in Oberndorf.

Nächsten 6 Punkte!!!

So kanns weiter gehen !!!

Nächstes 6 Punkte Wochenende!!

 

SVO : TSV Babensham 4:1 (1:1)

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen kam Babensham etwas besser in die Partie. In der 16. Minute dann auch die Führung für den TSV, als Oettl nach einer Flanke völlig blank einnicken kann.

Danach aber der SVO mit besseren Möglichkeiten. Anzenberger war nach einem Konter völlig frei vor dem Tor, aber ihm versagten die Nerven und er schoss vorbei.

Kurz darauf traf Alex Stein nur den Innenpfosten.

In der 35. Minute dann der verdiente Ausgleich. Nach einer schönen Anzenberger Flanke drückte Torjäger Tommy Achatz den Ball aus 6 Metern über die Linie.

So ging es dann in die Halbzeit.

 

In der zweiten Hälfte der perfekte Start für den SVO. Philipp Zacherl brachte den Ball in der 52.Minute überlegt aus 15 Metern im Tor unter. 

Babensham etwas geschockt und der SVO konnte immer wieder kontern.

In der 70.Minute schloss Alex Stein einen davon zum 3:1 ab, als er im 1 gegen 1 Gäste Keeper Seidl keine Chance lies.

Babensham kam aber jetz noch mal und wollte sich nicht aufgeben. Aber entweder fehlte die Zielgenauigkeit oder bei SVO Keeper Heimann war Endstation.

Den Schlusspunkt durften dann wieder die Heimelf markieren.

Andy Schwinghammer traf in der 88.Minute mit einem Schuss ins rechte Eck zum 4:1 Endstand.

Oberndorf an diesem Tag, trotz frühem Rückstand, einfach cleverer und mit Toren zum richtigen Zeitpunkt.

 

SVO II : TSV Babensham II 3:0 (2:0)

 

Auch die Reserve mit einem verdienten Heimsieg.

 

Die frühe Führung schoss Mario Millgrammer in der 5.Minute mit einem direkten Freistoß ins lange Eck.

Babensham wollte über Ballbesitz kommen und war dann auch die bessere Mannschaft.

Nach einer Ecke auch fast der Ausgleich.

Aber mit vereinten Kräften konnte der Ball von der Linie (vielleicht auch dahinter) geklärt werden.

Auf der anderen Seite machte es Dominik Lindlmeier in der 31. Minute dann besser, und schob nach einer flachen hereingabe ins lange Eck zur 2:0 Halbzeitführung ein.

 

In der zweiten Hälfte verwaltete die SVO-Reserve gekonnt und teilweise mit schönen Ball Stafetten die Führung und erhöhte in der 60. Minute noch auf das 3:0.

Benjamin Schmitt stand nach einem abgewährten Lindlmeier Schuss goldrichtig, und musste aus 8 Metern nur noch ins leere Tor einschieben.

Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch, und die 3 Punkte blieben in Oberndorf.

Schafkopfnachmittag

Schafkopfübungsnachmittag

Vorankündigung zum Schafkopfübungsnachmittag für Neueinsteiger und Auffrischer, für alle Jungen , Älteren, Frauen und Männer, die dieses traditionelle bayerische Kartenspiel schon lange mal lernen wollten. Oder auch nur um dafür zu sorgen, dass mal wieder ein Einheimischer das Schafkopfturnier in Stauden gewinnt. Einige bekannte Schafkopferer haben sich bereit erklärt, ihr Wissen gerne weiter zu geben.
Termin ist am Freitag, den 27.4.2018 von 16.00 Uhr bis ca. 19.00 oder 20.00 Uhr im Sportheim in Oberndorf. Anmeldung und Auskunft bei Anita Brestrich unter Tel. 08072/2496 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.

Miteinander in die Zukunft

DJK-Sportverein Oberndorf – Miteinander in die Zukunft
Mit dem Motto „Miteinander“ hatte der stellv. Vorsitzende Josef Lipp die Jahreshauptversammlung am 14. April eröffnet und gleich erläutert: „Miteinander, das ist die Kurzfassung unseres Vereins, das macht uns aus“. Viele Berichte nahmen das Wohlfühlen und das Miteinander im Verein in den Blick. Mit über 70 Teilnehmern wurden Neuwahlen durchgeführt und auch der Vereinsjugendpreis verliehen.
Ergebnisse der Wahlen:
Neue Mitarbeitende in der Vereinsführung:
neuer vorstand2018 hp 
(von links) Pressewart Stefan Deuschl, stellv. Pressewart Alfred Pongratz, Kassiererin Johanna Schambeck, stellv. Kassier Martin Birkmaier, Vereinsvorsitzende Evi Brandl, Kassenprüfer Martin Hoffmann, stellv. Vereinsvorsitzende Thomas Eberharter und Josef Lipp
 
Wiedergewählte Mitarbeitende in der Vereinsführung:
Schriftführer: Raimund Deuschl, Frauenbeauftragte: Rita Langenfeld, Sportwart: Martin Anzenberger, stellv. Sportwart: Florian Hofbauer.
Bestätigungen:
Jugendleitung Christine Langenfeld und Lukas Kölsch, Abteilungsleitung Fitness und Gesundheit: Martin Ostermaier und Anita Brestrich, Tennis: Martin Eder-März, Andrea Schußmüller und Sandra Stein, Stockschießen: Anton Kellner und Friedrich Deuschl, Fußball: Andreas Schwinghammer, Christoph Pfeilstetter und Christian Schöberl
 
Für besonderes Engagement wurde der Vereinsjugendpreis verliehen. Evi Brandl charaktierisierte Christina Eberl, die 17-jährige Gymasiastin aus Sinkenbach, als äußerst engagierte Übungsleiterin. „Sie betreut das Kindertanzen und die Bewegungslandschaft, macht im Jugendteam mit, tanzt bei der Garde 2steps mit und ist überdies am Garser Gymnasium Schülersprecherin,“ zählte sie auf und überreichte zusammen mit Alfred Pongratz den Vereinsjugendpreis.
 vereinsjugendpreis2018 hp
(von links) Pongratz, Eberl und Brandl

Weiterlesen: Miteinander in die Zukunft

Sportlerwallfahrt nach Andechs 2018

Frühlingshaftes Andechs

Knapp 200 Wallfahrer zogen am traditionellen „Palmsamstag“ auf den heiligen Berg, um mit Bewegung und Besinnung die Karwoche einzuläuten. Die jährlich stattfindende Veranstaltung der DJK-Verbände in Zusammenarbeit mit dem BLSV und dem Arbeitskreis Kirche & Sport war im wahrsten Sinne ein Lichtblick in einer strengen Märzwoche, die großen Temperaturschwankungen unterworfen war. So lag gerade an den steilen Wegpassagen noch viel Schnee und Eis, das die Sonnenkraft erst im Laufe des Tages vertrieb.
andechs statio hp
„Ist der Sport das wert?“ lautete die Frage, der sich die Teilnehmerinnen gegenüber sahen, und vor allem: „was bedeutet der Sport für mich und mein Leben?“ Wir haben alle erlebt, wie aus der schönsten Nebensache der Welt ein unglaublicher Wirtschaftsfaktor geworden ist mit Zuwachsraten von denen z.B. der soziale Bereich nur träumen kann.

Weiterlesen: Sportlerwallfahrt nach Andechs 2018

Städtetour nach Budapest

Joh napot und Wißontlahtahschra Budapest

Buda und Pest, Maria und Josef, der heilige Stefan und die selige Gisela

Der Jossef, so die Originalaussprache von Maria Miskovics, unserer Stadtführerin in Budapest, hatte wieder eine gut gelungene Städtereise organisiert. 41 Teilnehmende, teilweise auch nur teilweise teilnehmend, haben die vier Tage genossen, obwohl es uns manchmal gefroren hat, und das, wo doch „Buda“ für Ofen steht, seltsam irgendwie.
Zwei halbe Tage sind wir mit dem österreichischen Railjet gefahren, ja fast geflogen, und zweieinhalb Tage sind wir durch Budapest getourt und getippelt, weil auf den Beinen waren wir ständig: Burgviertel und Gellertberg, Einkaufsstraße und Markthallen, Heldenplatz und Stadtwäldchen, Stefansbasilika und Parlament, Ruinen-Kneipe und Rock-Cafe, einige haben sich sogar die berühmte Synagoge angetan. Die Besichtigung der Unicum-Fabrik haben wir uns allerdings gespart, da haben wir dieses Gebräu lieber getrunken; naja lieber, aber halt doch, schon aus kulturellen und kulinarischen Fortbildungsgründen.
gruppe hp 
Und da sind die Helden, zwar nicht auf dem Heldenplatz, aber auf dem waren wir auch.

Weiterlesen: Städtetour nach Budapest

Einladung Jahreshauptversammlung 2018 mit Neuwahlen

Für Samstag, 14. April 2018 sind alle Mitglieder des DJK-Sportvereins Oberndorf ganz herzlich zur Jahreshauptversammlung ins Oberndorfer Sportheim eingeladen. Wir beginnen um 19:00 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen, um 20:00 Uhr ist dann Tagungsbeginn.

Für ausreichende Verpflegung wird gesorgt. Im Anschluss an die Versammlung werden wir den Abend gemeinsam gemütlich ausklingen lassen.

Einladung

Zusätzliche Informationen